Nachrichten

Auszeichnung, Tiere, Leuchter

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  17.12.2020 09:47 Uhr

Geehrt: Shira Haas Foto: imago/ZUMA Press

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  17.12.2020 09:47 Uhr

Auszeichnung
Die israelische Schauspielerin Shira Haas (Shtisel) hat es auf die »Forbes«-Liste »30 Under 30« für 2021 geschafft. Die Zeitschrift listet dort jährlich 30 Menschen in 20 Kategorien auf, die Außergewöhnliches geleistet haben. Haas erscheint in der Kategorie Hollywood und Entertainment. »Vielen Dank für diese große Ehre«, schrieb die Schauspielerin auf ihrem Instagram-Profil. Für die 25-Jährige war das Jahr 2020 ein riesiger Erfolg: Sie erhielt eine Emmy-Nominierung und wurde für ihre Hauptrolle in der Netflix-Serie Unorthodox weltweit gelobt. Für ihre Rolle in Asia ist sie zudem beim Tribeca-Filmfestival als beste Schauspielerin ausgezeichnet worden.

Tiere
Sie brauchen ein neues Zuhause: Krokodile, Rotwild, Schlangen, Emus und Affen. Der Tierpark von Hamat Gader an den südlichen Ausläufern der Golanhöhen steht vor dem Aus. Die Corona-Pandemie bedeutete das Ende für den Zoo, den es bereits seit fast fünf Jahrzehnten gibt. Obwohl es sich bei Hamat Gader um ein riesiges Freigelände handelt, lässt das Gesundheitsministerium nach Angaben des Geschäftsführers Sharon Ninyo nicht zu, dass es öffnet. Die rund 150 Angestellten sind seit Monaten in Kurzarbeit. Viele Tiere, vor allem Schlangen und Affen, sind bereits woanders untergekommen. Doch bislang gibt es für die rund 100 Rehe und Hirsche sowie für die Krokodile noch kein neues Heim.

Leuchter
Archäologen haben in Jerusalem einen Kerzenhalter aus der Hasmonäerzeit gefunden. Die 2000 Jahre alte Lampe wurde bei Ausgrabungen der Antikenbehörde in der Altstadt entdeckt. Die Archäologen arbeiteten an einer Straße, die in antiker Zeit von Pilgern benutzt wurde. Der Leuchter ist aus Ton gefertigt und mit Pflanzenmotiven verziert. »Diese Lampen wurden für verschiedene Zwecke benutzt«, sagt Ausgrabungsleiter Ari Levy, »von der Beleuchtung von Straßen und Zimmern bis zu religiösen Zeremonien am Schabbat und an Chanukka.« Der Fund eines solchen Kerzenleuchters, der komplett erhalten ist, sei absolut selten, so Levy.

Gelder
Die Bank of Israel will den kleinsten Betrieben im Land unter die Arme greifen. Allerdings nicht mit Geld, sondern mit Unterstützung. Dafür will die oberste Finanzinstitution im Land beginnen, Rückkauf- oder Pensionsgeschäfte von Darlehensgebern, die keine Banken sind, zu überwachen. Auf diese Weise soll es sogenannten Mikrofirmen erleichtert werden, Darlehen zu erhalten, selbst wenn sie bei Banken bereits alle Möglichkeiten ausgeschöpft haben. Darlehensgeber können beispielsweise Versicherungsanstalten oder Kreditkarteninstitute sein. Außerdem soll eine Sonderregelung der Regierung ermöglichen, die Rückzahlung von Krediten, die Firmen vor der Pandemie aufgenommen haben, bis zu einem Jahr lang auszusetzen.

Klima
Premierminister Benjamin Netanjahu hat für den »Climate Ambition Summit 2020« in Großbritannien eine Rede aufgenommen. Darin sagt er: »Wie Großbritannien hat sich auch Israel vollständig verpflichtet, bis 2050 einen erfolgreichen Wandel von fossilen zu erneuerbaren Energien zu erreichen. Wir haben bereits bedeutende Errungenschaften erzielt, etwa unsere Abhängigkeit von Kohle weitgehend reduziert.« Tatsächlich sei Israel global führend bei der Verringerung des Kohleverbrauchs, hob der Ministerpräsident hervor. Bereits 2025 werde der kleine Nahoststaat keine Kohle mehr nutzen. »Und Sonnenenergie wird im Jahr 2030 ein Drittel des israelischen Stroms liefern.«

Forschung
Wissenschaftler der Universität Tel Aviv (TAU) wollen bewiesen haben, dass das Coronavirus mit billigen UV-LEDs schnell getötet werden kann. Es sei weltweit die erste Studie dieser Art, die Desinfizierung bei Viren durch verschiedene Wellenlängen untersucht, so die Presseabteilung der Universität. Die Studie wurde von Hadas Mamane, der Chefin der Abteilung für Umweltingenieurwissenschaften, geleitet und in Zusammenarbeit mit Medizinern durchgeführt. In der Studie fanden die Forscher heraus, dass es weniger als eine halbe Minute dauert, bis 99,9 Prozent der Viren absterben, wenn sie mit UV-LEDs bestrahlt werden. »Die ganze Welt sucht effektive Lösungen, um das Coronavirus zu neutralisieren«, so Mamane. Ein Desinfektionssystem, das auf LED-Glühbirnen basiert, könne in ein Ventilationssystem eingebaut werden und so die Luft sterilisieren.

Pessach in Israel

Den wenigsten ist nach Feiern zumute

Von Freiheit kann keine Rede sein – und der Riss innerhalb der israelischen Gesellschaft ist deutlich spürbar

von Sabine Brandes  21.04.2024

Israel

Empörung über mögliche US-Sanktionen gegen Armee-Bataillon

Benjamin Netanjahu: Maßnahme wäre »der Gipfel der Absurdität und ein moralischer Tiefpunkt«

 21.04.2024

Nahost

Israel soll unentdeckt Irans Luftabwehr beschädigt haben

Ziel sei es gewesen, der islamischen Republik eine konkrete Nachricht zu senden

von Nicole Dreyfus  21.04.2024

Moshe Basson

Ein Koch für den Frieden

Der Chef des Restaurants »Eukalyptus« ist überzeugt, dass am Esstisch vieles geregelt werden kann

von Andrea Krogmann  20.04.2024

Fußball

Mitten im Spiel

Das »Israel Amputee Football«-Team hat sich von fünf Jahren in Ramat Gan gegründet. Im Juni wird es zur »EAFF Euro 2024« nach Frankreich reisen

 20.04.2024

Israel

Demos für Geisel-Deal und gegen Regierung

Am Samstagabend gab es wieder eine Massenkundgebung in Tel Aviv

 21.04.2024 Aktualisiert

Stimmen aus Israel

»Israelis sind Weltmeister darin, an der Normalität festzuhalten«

Wie ist die Stimmung im Land, nachdem Israel in der Nacht auf den beispiellosen Angriff des Iran reagiert hat? Sechs Stimmen.

von Sophie Albers Ben Chamo  19.04.2024

Luftfahrt

Lufthansa und Swiss stellen Flüge nach Israel ein

Die Hintergründe

 19.04.2024

Brüssel

EU verhängt Sanktionen gegen vier israelische Siedler

Dies bestätigten Diplomaten gegenüber der Deutschen Presse-Agentur

 19.04.2024 Aktualisiert