Jerusalem

Attacke in der Altstadt

Sicherheitskräfte nach dem Anschlag in Jerusalems Altstadt Foto: Flash 90

Ein palästinensischer Angreifer hat am Freitagmorgen in der Jerusalemer Altstadt zwei Israelis mit einem Messer angegriffen. Ein etwa 50‐jähriger Mann wurde bei dem Anschlag in der Nähe des Damaskus‐Tores durch mehrere Messerstiche lebensgefährlich verletzt und in das Schaarei‐Zedek‐Krankenhaus gebracht. Der Attentäter entkam in Richtung Basar der Altstadt, wo er auf einen jungen Mann einstach.

attentäter Dort wurden israelische Polizisten und Sicherheitsleute auf den Attentäter aufmerksam, verfolgten und erschossen ihn, wie ein Sprecher der Polizei am Freitag mitteilte. Der verletzte Israeli mit Messerstichen im Rücken wurde ebenfalls in die Klinik eingeliefert, wo sein Zustand als »ernst, aber stabil« beschrieben wurde.

Seit Oktober 2015 kommt es immer wieder zu terroristischen Angriffen von Palästinensern auf Israelis im Westjordanland und in Ost‐Jerusalem.  ja/dpa

Jerusalem

Israel kritisiert Chile für Tempelberg‐Besuch mit Palästinensern

Der gemeinsame Besuch soll gegen vorherige Absprachen verstoßen

 26.06.2019

Konferenz in Bahrein

Der Traum vom Frieden

Die Delegationen sind angereist. Palästinensische und israelische Regierungsvertreter nehmen nicht teil

von Sabine Brandes  26.06.2019

Jerusalem

Israel und Ägypten erinnern an Friedensschluss

Die beiden Staaten würdigen den 40. Jahrestag des Friedensvertrags mit einer großen Feierstunde

 25.06.2019