Israel

Armee entdeckt Terrortunnel der Hamas

Ausgang eines Terrortunnels der Hamas (Archiv) Foto: Government Press Office

Dutzende von Metern reicht ein unterirdischer Gang aus Gaza in israelisches Kernland. Die Armee (IDF) entdeckte den Terrortunnel am Dienstag. Kurze Zeit darauf feuerten palästinensische Terroristen eine Rakete aus der Enklave gegen Israel, die vom Abwehrsystem zerstört wurde. Die IDF flog anschließend Angriffe auf Strukturen der Hamas, um seine Bürger zu schützen.

GRENZANLAGE Der Gang wurde bei Arbeiten an der neuen Grenzanlage entdeckt, gab ein Sprecher der Armee an. Die Technologie zur Aufdeckung von Tunneln hätte Verdächtiges festgestellt, erklärte ein Sprecher.

Allerdings überschreitet die Struktur, die in der Stadt Khan Younis im Gazastreifen beginnt, die israelische Grenzanlage nicht und stellte somit keine Gefahr für die Gemeinden in der Nähe des Gazastreifens dar, gibt die IDF an. Kanal zwölf berichtete, dass die Armee bereits begonnen habe, den Tunnel zu zerstören.

Die IDF macht für alle Angriffe auf Israel die im Palästinensergebiet regierende Hamas verantwortlich.

»Es ist die Aufgabe der IDF, die Souveränität Israels zu verteidigen und die Sicherheit der Bürger zu schützen. Wir werden auch weiterhin gegen Terror kämpfen – über und unter dem Boden«, erklärte die Armee in einer Stellungnahme. Bislang hat keine Gruppe in Gaza Verantwortung für den Bau des Tunnels oder den Abschuss der Rakete übernommen. Die IDF macht jedoch für alle Angriffe auf Israel die im Palästinensergebiet regierende Terrororganisation Hamas verantwortlich.

Vor einigen Tagen hatten israelische Medien berichtet, dass Israel und die Hamas eine Waffenstillstandsvereinbarung getroffen hätten, die sechs Monate andauern soll. Als Teil des Deals soll es der Golfnation Katar erlaubt sein, 100 Millionen US-Dollar Bargeld in den Streifen zu schicken.

Deutsche Sprache, deutsches Bier: Im Liebling-Haus in Tel Aviv wurde alles gekostet.

Trend

Germanit ist kein Tabu mehr

Deutschlernen ist in Israel stark im Kommen, als Fremdsprache wird es an Schulen angeboten

von Sabine Brandes  30.11.2021

Antisemitismus

Squash-Weltverband zieht Konsequenzen aus Israel-Boykott Malaysias

Weltmeisterschaft in Kuala Lumpur wegen verweigerter Visa abgesagt

 30.11.2021

Pandemie

Israelischer Experte: Einschätzungen zu Omikron verfrüht

Chefs von Pfizer und Moderna äußern sich indes skeptisch zur Wirksamkeit der Impfstoffe

 30.11.2021

Israel

Schwerer Verdacht

Zwei Kardiologen haben möglicherweise zahlreiche Patienten mit Corona infiziert - es könnte sich um Omikron handeln

 30.11.2021 Aktualisiert

Atomprogramm des Iran

Großbritannien und Israel fordern härtere Gangart

Der israelische Außenminister Yair Lapid traf sich in London mit seiner britischen Amtskollegin Liz Truss

 30.11.2021

Justiz

Höchstes Gericht Israels bestätigt Rückführung von Eitan nach Italien

Ein juristisches Drama um den kleinen Eitan in Israel ist vorerst geklärt: Der Sechsjährige soll nach einer letztinstanzlichen Gerichtsentscheidung binnen zwei Wochen mit seiner Tante zurück nach Italien fliegen

 29.11.2021

Jerusalem

Diplomat in Quarantäne

Israelische Corona-Einreisebestimmungen gelten auch für den neuen US-Botschafter Thomas R. Nides

 29.11.2021

Pandemie

Israel führt wegen Omikron-Variante Handy-Überwachung wieder ein

Regierung stimmt für den erneuten Einsatz der Überwachungstechnologie durch den Inlandsgeheimdienst Schin Bet

 29.11.2021

Pandemie

Zwei bestätigte Omikron-Fälle in Israel

Der jüdische Staat schließt für Ausländer die Grenzen

von Sabine Brandes  29.11.2021 Aktualisiert