Terror

Anschlag im Westjordanland

Am Mittwochabend hat es erneut einen Terroranschlag mit einem Fahrzeug gegeben. Gegen 22 Uhr Ortszeit raste ein Lieferwagen mit palästinensischem Nummernschild bei El Arub im Westjordanland, südlich von Jerusalem, in einen israelischen Armeeposten.

Drei Menschen wurden dabei verletzt, zum Teil schwer. Der Fahrer des Wagens entkam. Die Soldaten wurden in ein Jerusalemer Krankenhaus eingeliefert. Nach Angaben der dortigen Ärzte befinden sie sich außer Lebensgefahr, zwei von ihnen allerdings in kritischem Zustand.

Die Soldaten standen am Rand der Schnellstraße 60, als der weiße Lieferwagen, ohne abzubremsen, direkt auf sie zuraste. Die israelische Armee und Polizei errichteten Straßensperren, um den Täter zu stellen. Die palästinensische Terrororganisation Hamas lobte den Anschlag bereits öffentlich.

Verhaftungen Am Donnerstagvormittag konnte die Armee bereits zwei mutmaßliche Täter, den Vater und Bruder des Hauptverdächtigen Hamam Mesalmeh, verhaften. Mögliche Komplizen wurden ebenfalls festgenommen. Nach Mesalmeh selbst wird noch gefahndet. An der Stelle, an der sich der Anschlag ereignete, warfen heute Palästinenser Steine auf vorbeifahrende israelische Autos.

Der Vorfall war bereits der zweite Terroranschlag innerhalb eines Tages. Bereits am Mittwochnachmittag war in Jerusalem ein Auto in eine Menschengruppe gerast. Ein Fußgänger wurde dabei getötet, mindestens 13 verletzt. Der von der Polizei als Täter beschriebene Palästinenser Ibrahim al-Akari aus dem östlichen Viertel Schuafat soll Mitglied der Hamas sein. ja

Bäume

Die Top Fünf zu Tu Bischwat

Ein inoffizielles Ranking zum Fest der Bäume

von Katrin Richter  16.01.2022

Tu Bischwat

Blühende Landschaften

Alpenveilchen, Mandelblüte, Kermes-Eiche – im Januar trägt Israel alle möglichen Farben

von Tal Leder  16.01.2022

Covid-19

Der Booster nach dem Booster

Boostern lassen und die Pandemie ist endlich vorbei? Weitere Impfungen könnten folgen. Die Frage ist, wie oft und wie lange

von Marc Fleischmann  15.01.2022

Pandemie

Israel plant Corona-Impfungen für Babys

Bereits ab April könnten auch Babys und Kleinkinder gegen Covid geimpft werden

 14.01.2022

Corona

Eine halbe Million Israelis zum vierten Mal geimpft

Derzeit erhalten unter anderem Menschen ab 60 Jahren und medizinisches sowie Pflegepersonal den zweiten Booster

 14.01.2022

Nachrichten

Omer Adam, Bücher, Säuglinge

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  14.01.2022

Corona

Fast 50.000 neue Fälle am Tag

Israel registriert höchste Zahl an Neuinfektionen seit Beginn der Pandemie

von Sabine Brandes  13.01.2022

Omikron

Die Welle rast durchs Land

In Israel stellt sich immer mehr die Frage, welche Maßnahmen noch helfen

von Sabine Brandes  13.01.2022

Israel

Zwei Soldaten sterben durch »friendly fire«

Bei einem Unfall werden die Offiziere Ofek Aharon und Itamar Elharar von einem Kameraden erschossen

von Sabine Brandes  13.01.2022