Champions-League

Ägypter spielen in Israel

Ankunft in Tel Aviv: Mohammed Salah (r.) Foto: Flash 90

Der FC Basel ist am heutigen Montag mit seinen zwei ägyptischen Fußballprofis Mohamed Salah und Mohamed Elneny nach Israel gereist. Dort wird der Club am Dienstagabend in einem Champions-League-Qualifikationsspiel gegen Maccabi Tel Aviv antreten.

Boykott Bis zum Wochenende hatte es noch geheißen, dass Salah und Elneny die Reise boykottieren wollten. Als Begründung waren politische Gründe genannt worden beziehungsweise Druck, der auf die Spieler aus ihrer ägyptischen Heimat ausgeübt worden sei.

Salah, der zu den Leistungsträgern des Schweizer Meisters gehörte, sagte am Samstagabend vor Journalisten: »Ich werde mitfliegen und spielen, denn das ist mein Job. Ich will in die Champions League, schließlich handelt es sich um Fußball und nicht um Politik.« Beim Hinspiel in der Schweiz am vergangenen Dienstag hatte der FC Basel nur knapp mit 1:0 über Tel Aviv gewinnen können. ja

Jerusalem

»Hoffe, Corbyn gewinnt nicht bei Wahl«

Israels Außenminister Katz wünscht sich, dass der britische Labour-Chef die Parlamentswahl verliert

 05.12.2019

Nachrichten

Unfall, Butter, Fest

Kurzmeldungen aus Israel

von Sabine Brandes  05.12.2019

Jerusalem

Kompromiss in letzter Minute?

In wenigen Tagen läuft die letzte Frist zur Koalitionsbildung ab – Abgeordnete drängen auf eine Einheitsregierung, denn sonst gibt es Neuwahlen

von Sabine Brandes  05.12.2019

Entwicklungshilfe

Technologie gegen Hunger

Die Vereinten Nationen stimmen für eine von Israel eingebrachte Resolution

von Sabine Brandes  05.12.2019

Wissenschaft

Israelische Forscher verblüffen mit Studie zu Schildkröten

120 Jahre altes Reptil kann sich noch nach neun Jahren ohne Probleme an die Lösung einer Aufgabe erinnern

 04.12.2019

Kriminalität

Israelischer Handy-Dieb gerät an die falsche Verkäuferin

Der Mann wollte eine neue SIM-Karte kaufen – ausgerechnet bei der Tochter des Bestohlenen

 04.12.2019