Terror

1000 Soldaten verstärken Polizei

Nach dem dritten tödlichen Anschlag in Israel innerhalb von rund einer Woche erhält die Polizei Verstärkung durch 1000 Soldaten. Foto: Flash90

Nach dem dritten tödlichen Anschlag in Israel innerhalb von rund einer Woche erhält die Polizei Verstärkung durch 1000 Soldaten. Verteidigungsminister Benny Gantz habe eine entsprechende Entscheidung zur Verbesserung der allgemeinen Sicherheitslage getroffen, bestätigte eine Sprecherin am Mittwoch. Bei drei Anschlägen seit Dienstag vergangener Woche sind insgesamt elf Israelis getötet worden.

Bei dem vorerst letzten Anschlag am Dienstagabend hatte ein bewaffneter palästinensischer Terrorist in Bnei Brak bei Tel Aviv das Feuer auf Passanten eröffnet und insgesamt fünf Menschen getötet. Der Angreifer wurde daraufhin von Polizisten erschossen.

Bei einem Anschlag in Beer Sheva waren vor einer Woche bereits vier Israelis getötet worden, in der Küstenstadt Hadera wurden am Sonntag zwei Polizisten erschossen. Beide Anschläge wurden von Arabern mit israelischer Staatsangehörigkeit verübt, alle drei waren Unterstützer der Terrororganisation Islamischer Staat (IS). dpa

Stimmen aus Israel

»Israelis sind Weltmeister darin, an der Normalität festzuhalten«

Wie ist die Stimmung im Land, nachdem Israel in der Nacht auf den beispiellosen Angriff des Iran reagiert hat? Sechs Stimmen.

von Sophie Albers Ben Chamo  19.04.2024

Luftfahrt

Lufthansa und Swiss stellen Flüge nach Israel ein

Die Hintergründe

 19.04.2024

Brüssel

EU verhängt Sanktionen gegen vier israelische Siedler

Dies bestätigten Diplomaten gegenüber der Deutschen Presse-Agentur

 19.04.2024 Aktualisiert

Gaza-Krieg

Mehr als 7200 israelische Soldaten in Gaza-Krieg verwundet

Rund ein Drittel der bei dem Militäreinsatz gegen die Hamas verletzten Soldaten kämpfen mit psychischen Problemen

 19.04.2024

Nahost

Angriff wird im Iran heruntergespielt

Das Mullah-Regime bezeichnete Berichte über den Angriff auf die Luftwaffenbasis als Propaganda

von Sabine Brandes  19.04.2024

Berlin/Jerusalem

Hunger-Streit zwischen Baerbock und Netanjahu

Der Ministerpräsident und die Außenministerium sollen sich über die Lage in Gaza gestritten haben

 19.04.2024

Nahost

Keine Berichte über Schäden nach Angriff im Iran

Mehrere Flugobjekte am Himmel von Isfahan seien abgeschossen worden, erklärt das Mullah-Regime

 19.04.2024

Nahost

Griff Israel den Iran von innen heraus an?

Lesen Sie alle aktuellen Entwicklungen hier

 19.04.2024 Aktualisiert

Nahost

US-Sender: Israelische Reaktion auf Iran nicht vor Monatsende

Kommt die Antwort des jüdischen Staates nach Pessach?

 18.04.2024