South Park

Zu mir kommt kein Christkind

Kyle Broflovski ist eine der vier Hauptfiguren der Zeichentrickserie South Park, die in Deutschland bei MTV zu sehen ist.
Zusammen mit seinen Kumpels Stan, Eric und Kenny kommentiert der frühreife Achtjährige die absurde Welt der Erwachsenen. Eines von Kyles Hauptproblemen ist sein Judentum, das er oft als Belastung wahrnimmt. Vor allem natürlich an Weihnachten, wenn alle feiern – außer ihm.

Schwer zu sein ein Jud
zur Weihnacht.
Ich steh’ allein im Raum.
Singe keine Weihnachtslieder,
schmücke keinen Baum,
Schreib’ keinen Brief ans Christkind,
Kann nicht die Krippe schaun.
Für meine Leute gibt es Jesus
Nicht einmal im Traum.
Ich bin Jude, einsamer Jude,
zur Weihnachtszeit

Zu mir kommt kein
Weihnachtsmann.
Ich sing „Maos Zur“ statt „Stille Nacht“,
ess statt Schinken
Latkes dann
zünd’ doofe Kerzen Stücker acht.
Ich bin die Einsamkeit so leid.
Möchte feiern wie du
zur Weihnachtszeit.

(Stimme aus dem Off:)
He, kleiner Junge,
ich hab’ gehört
du fühlst Dich Weihnachten ausgesperrt.
Das ist kein Grund, traurig zu sein.
Im Gegenteil,
du hast echt Schwein.
Du musst dich Weihnacht nicht benehmen,
musst kein Geld den Armen geben,
musst Oma nicht besuchen,
mit ihrem fiesen Kuchen.
Und kein falscher Nikolaus
kommt voll besoffen in dein Haus.
Drum jammer nicht nach Jesu Heil.
JUDE AN WEIHNACHTEN SEIN,
IST GEIL! (Übersetzung: mjw)

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi-Gruß ist«

Torwart des Premiere-League-Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi-Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019

USA

Polizeihund darf nicht »Rommel« heißen

Mit den Worten »Willkommen an Bord, Rommel!« hatte das Sheriff-Büro den Neuzugang stolz vorgestellt

 08.04.2019