Porträt

Rabbiner Benjamin Kochan

Benjamin Kochan ist Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

 14.11.2018 09:07 Uhr

Benjamin Kochan ist Rabbiner der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

 14.11.2018 09:07 Uhr

Rabbiner Benjamin Kochan wurde am 17. Juli 1988 in Magadan/Russland geboren und lebt seit 2002 in Deutschland.

Im Jahr 2006 zog er aus Magdeburg nach Berlin, besuchte das Jüdische Gymnasium in Berlin und nahm am Schüler‐Programm der Jeschiwa teil. Sein Abitur machte er im Jahr 2008.

Er studierte an dem Rabbinerseminar zu Berlin sowie an der FH Erfurt in der Fachrichtung jüdische Sozialarbeit.

Im Jahr 2015 legte er seine Abschlussprüfung bei dem Dayan Ehrenstreue in London ab und begann, als Landesrabbiner in Erfurt zu arbeiten.

Seit Sommer 2018 arbeitet er als Rabbiner in Düsseldorf. Rabbiner Kochan ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019