Landtag Brandenburg

Neuer Vorstand Freundeskreis Israel

Der Landtag von Brandenburg Foto: dpa

Der Freundeskreis Israel des brandenburgischen Landtags hat einen neuen Vorstand. Nachdem die Abgeordneten Barbara Richstein (CDU) und Andrea Johlige (Linke) den Freundeskreis seit der Gründung 2018 geführt haben, seien nun die Abgeordneten Ingo Senftleben (CDU) und Andreas Büttner (Linke) einstimmig als neue Sprecher gewählt worden, teilte der Landtag am Donnerstag in Potsdam mit.

Dem Vorstand des Freundeskreises gehören den Angaben zufolge weiterhin die Abgeordneten Petra Budke (Grüne), Björn Lüttmann (SPD) und Péter Vida (Freie Wähler) an.

Erfahrung Wer in Deutschland verantwortungsvoll mit der Geschichte umgehe, müsse insbesondere den freundschaftlichen Dialog mit Israel pflegen, erklärte der neue Sprecher Senftleben.

Von besonderer Bedeutung seien dabei ein aktiver kultureller Austausch, mehr Begegnungen von Schülerinnen und Schülern und eine Zusammenarbeit von wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Beziehungen zwischen Brandenburg und Israel lägen ihm seit vielen Jahren am Herzen, erklärte Büttner. Nun wolle er seine Erfahrung in die Arbeit des Vorstandes einbringen und unter anderem eng mit der Botschaft des Staates Israel zusammenarbeiten.

Der Freundeskreis Israel will den Angaben zufolge die Erinnerung an früheres jüdisches Leben auf dem Gebiet des heutigen Landes Brandenburg wachhalten und die historischen Orte jüdischen Lebens in Ehren halten und pflegen. Weitere Ziele seien unter anderem, die Gedenkstättenarbeit zu unterstützen, das friedliche Zusammenleben zu fördern sowie Antisemitismus, Antizionismus und Rassismus in jeglicher Form entgegenzutreten, hieß es. epd

Berlin

Wir suchen Verstärkung

In eigener Sache: Redakteur (m/w/d) gesucht

 01.11.2021

WM-Qualifikationsspiel

»Eine Menge Tore«

7:0 und Gruppenerster – DFB-Frauen reagierten in Essen auf Kritik am Hinspiel gegen Israel

 27.10.2021

Zahl der Woche

28 Prozent

Fun Facts und Wissenswertes

 07.10.2021

Gedenken

Die Namen zurückholen

Nach jahrelangem Tauziehen wurde in Amsterdam das Nationale Holocaust-Monument eingeweiht

von Tobias Müller  20.09.2021

Ehrung

Merkel wird mit Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet

Die Laudatio auf die Kanzlerin hält der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster

 29.08.2021

Antisemitismus

Experten warnen eindringlich vor Verharmlosung

AJC Berlin und Bundesverband RIAS stellen neue Studie zu Verschwörungsmythen vor

von Leticia Witte  09.08.2021

SchUM-Städte

Zentren jüdischer Kultur und Gelehrsamkeit

Das jüdische Erbe am Rhein könnte Unesco-Welterbe werden

von Karsten Packeiser  28.07.2021 Aktualisiert

Felix Klein

Nationale Strategie gegen Judenhass geplant

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung will noch vor der Bundestagswahl Eckpunkte vorlegen

 26.07.2021

Karlsruhe

Fundament der Gemeinschaft

Die Jüdische Kultusgemeinde feiert die Eröffnung der neuen Synagoge vor 50 Jahren

 12.07.2021