Kompakt

Kreuze zählen

Hannover Niedersachsens Justizmi‐
nister Bernd Busemann (CDU) will die Kruzifixe in den Gerichtssälen, Fluren und Einrichtungen der niedersächsischen Justiz zählen lassen. Busemann folgt damit einer Bitte des Landes‐
verbandsvorsitzenden der Jüdischen Ge‐
meinden, Michael Fürst. Der hatte Buse‐
mann in Folge der Debatte um die ablehnende Haltung der neuen Sozialminis‐
terin Aygül Özkan (CDU) zu Kruzifixen darum gebeten. Fürst hatte gesagt, er halte diese Symbolik in einem neutralen Gerichtssaal für verfassungswidrig und beruft sich auf ein Urteil aus dem Jahr 1973. Busemann sagte, er begrüße es, wenn unter Wahrung der Religions‐
freiheit und der Toleranz Kreuze aufgehängt werden. Sie könnten auch »Ge‐
strauchelten Kraft geben«.

Fussball

Israel triumphiert gegen Österreich

Das ÖFB-Team verliert ausgerechnet gegen die vom Österreicher Andreas Herzog betreuten Israelis

 24.03.2019

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019