Kompakt

Gedruckt

bremen »Judenfeindschaft und Antisemitismus in der deutschen Presse über fünf Jahrhunderte« – so lautet der Titel einer internationalen wissenschaftlichen Konferenz, die vom 23. bis zum 26. Mai an der Universität Bremen in Kooperation mit der Hebräischen Universität Jerusalem veranstaltet wird. 62 Wissenschaftler aus zehn Ländern beschäftigen sich in ihren Beiträgen mit judenfeindlichen Stereotypen in der deutschen Medienlandschaft vom 16. Jahrhundert bis heute. Weitere Vorträge behandeln Versuche der Gegenwehr in der deutsch‐jüdischen Presse des 19. und 20. Jahrhunderts. ja
www.presseantisemitismus2010.uni-bremen.de

Berlin

Vertrauensperson für Jüdisches Museum ernannt

Nach dem Rücktritt von Peter Schäfer soll der Historiker und CDU‐Politiker Christoph Stölzl wieder für Beruhigung sorgen

 25.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019