Kompakt

Ergoogelt

tel aviv Das amerikanische Internet‐Unternehmen Google hat erstmals eine israelische Firma erworben, wie die Tageszeitung Yedioth Ahronoth berichtet. Dabei handelt es sich um Lab Pixies, ein Start‐Up‐Unternehmen, das Widgets – kleine Programme, die auf dem Rechner ausgeführt und als kleine Fenster auf dem Bildschirm angezeigt werden – wie Spiele, Übersetzungsprogramme, Taschenrechner und Kalender für Internetplattformen entwickelt. Die Kaufsumme wird auf umgerechnet circa 19 Millionen Euro geschätzt. »Wir glauben, dass die Hinzufügung dieses talentierten Teams es uns ermöglichen wird, unsere Internet‐Plattformen attraktiver denn je zu machen«, sagt Yossi Matias, Leiter des Forschungs‐ und Entwicklungszentrums von Google in Tel Aviv. »Google glaubt an israelische Innovationsfähigkeit und Kreativität, und wir werden weiter die Kooperation mit israelischen Unternehmen und Start‐Ups suchen.« Seit seiner Gründung beliefen sich die Investitionen in die Firma Lab Pixies auf lediglich 1,5 Millionen Euro. ja

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019