Kompakt

Geleitet

Braunschweig Die Jüdische Gemein‐
de Braunschweig wird schon bald ge‐
führte Rundgänge über den ansonsten geschlossenen jüdischen Friedhof in Wolfenbüttel anbieten. Wie die Vorsit‐
zende der Gemeinde, Renate Wagner‐Redding, bestätigt, stehen vorerst drei offizielle Termine fest. Der Friedhof war im Frühjahr vergangenen Jahres ge‐
schändet worden. Bürgermeister Tho‐
mas Pink hatte die Gemeinde bei der Wiederaufrichtung der Grabsteine un‐
terstützt und im Gegenzug um eine zeitweilige Öffnung des im Besitz des Lan‐
desverbandes jüdischer Gemeinden in Niedersachsen befindlichen Geländes gebeten. Der erste Rundgang findet be‐
reits am Sonntag, 16. Mai, um 11 Uhr statt. Hierzu ist eine Anmeldung bei der Tourist‐Information erforderlich. Män‐
ner benötigen für den Gang über den Friedhof eine Kopfbedeckung. ja

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019