Kompakt

Klamm

Finanzen Die Gemeinde hat im vergangenen Monat die Gehälter ihrer An-
gestellten nur mit einigen Tagen Ver-
spätung bezahlen können. Grund sei ein kurzfristiger Engpass gewesen, erläuterte Finanzdezernent Jochen Palenker auf der jüngsten Repräsentantenversamm-
lung (RV). Der Engpass sei eingetreten, da im vergangenen Jahr 600.000 Euro im Rahmen des Konjunkturpaketes II für Baumaßnahmen im Gemeindekinder-
garten und in den Schulen vorfinanziert werden mussten. Um derartiges zukünftig zu vermeiden, beantragte Palenker die Einrichtung eines Kontokorrentkre-
dites in Höhe von 750.000 Euro. »Wir möchten damit sichergehen, die Gehälter zeitgerecht zahlen zu können«, sagte er. Die Repräsentanten stimmten dem An-
trag nach langer, hitziger Debatte zu. RV- und Präsidiumsmitglied Sergej Lago-
dinsky meinte dabei, dass es ein Armuts-zeugnis sei, dass die Gemeinde überhaupt in eine so katastrophale Lage ge-
kommen sei. Trotz der aktuellen Situa-
tion seien die Bilanz des vergangenen Jahres und auch die andauernden Konso-
lidierungsbemühungen positiv zu be-
werten, betonte Palenker. cs

Warum Elon Musks X die Transparenz bei »Likes« einschränkt

 14.06.2024

Essen

AfD klagt sich in Grugahalle

Gericht erkannte keine hinreichende Tatsachengrundlage dafür, dass es mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Rechtsverletzungen komme

 14.06.2024

München

Weber: Sind Bollwerk gegen Rechtsradikale

Der EVP-Chef sieht seine Parteienfamilie gestärkt - und im Kampf gegen Rechts in der Pflicht

 10.06.2024

Berlin

Krah nicht Teil der neuen AfD-Delegation im Europaparlament

Mögliche Verbindungen zu prorussischen Netzwerken und skandalöse Zitate zur SS hatten ihn in die Schlagzeilen gebracht

 10.06.2024

Nahost

Streit um Nachkriegsplan für Gaza mit Konsequenzen

Die Lage am Montagmorgen – und ein Ausblick auf den Tag

 10.06.2024

Erinnerungsarbeit

Kulturstaatsministerin und Gedenkstätten verständigen sich

Ein neues Paket für die Gedenkstättenkonzeption in Deutschland wird angestrebt

 07.06.2024

Meinung

Rechtspopulistische Narrative werden normalisiert

Jüdische Gemeinden tun gut daran, ihre bisher ablehnende Haltung gegen die AfD beizubehalten

von Ruben Gerczikow  07.06.2024

Brandenburg

Neues Handlungskonzept gegen Antisemitismus

»Juden gehören zu Brandenburg«, sagt Staatskanzlei-Chefin Kathrin Schneider (SPD)

 05.06.2024

Ljubljana

Auch Slowenien erkennt Palästina als Staat an

Von einer »Botschaft der Hoffnung und des Friedens« ist die Rede. Israel sieht dies anders

 05.06.2024