Kompakt

Museum

schwedt Das restaurierte jüdische Ri‐
tualbad in Schwedt an der Oder soll am 5. September als Museum neu eröffnetwerden. Das Bauensemble aus Mikwe und Synagogendienerhaus wurde für rund 470.000 Euro restauriert. Im Syna‐
gogendienerhaus soll dann eine Ausstel‐
lung über jüdische Alltags‐ und Sakral‐
kultur zu sehen sein. In der Mikwe soll die jüdische Tradition der rituellen Rein‐
heit erlebbar gemacht werden. Synago‐
gendienerhaus und Mikwe sind vermutlich die einzigen erhaltenen Bauten ih‐
rer Art in Brandenburg.

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

»Eine ganz neue Perspektive«

Wie junge Stipendiaten verschiedener Konfessionen und Bekenntnisse ihre Reise nach Jerusalem erlebten

von Johanna Korneli  09.04.2019