Kompakt

Schändung

Strassburg Auf dem jüdischen Friedhof in Wolfisheim sind 27 Gräber beschädigt worden. Bei der Schändung in der Nähe der elsässischen Stadt Straßburg wurden die ältesten Grabsteine umgestürzt, teilte Hean Hermann, Sprecher der jüdischen Gemeinde Wolfisheim mit. Parolen oder Bekennerschreiben seien nicht gefunden worden. Bereits im Januar dieses Jahres, am 65. Gedenktag für die Befreiung des KZs Auschwitz, waren in Cronenbourg, einem Stadtteil von Straßburg, 30 Gräber mit Hakenkreuzen beschmiert worden. ja

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019