Kompakt

Ausstellung

Amsterdam Das Joods Historisch Museum in Amsterdam präsentiert erstmals in einer Ausstellung bis zum 24. Oktober Malereien des jüdischen Kunstsammlers Andrew Bloch, der 1943 deportiert und ermordet wurde. Die Gemäldesammlung, darunter ein Bild des Malers Maurits Léon aus dem Jahre 1859, war erst vor Kurzem bei Bauarbeiten an einem Wohnhaus in einem Hohlraum entdeckt worden. Léon war der erste jüdische Künstler des 19. Jahrhunderts, der jüdische Zeremonien als Thema in seinen Bildern wählte. ja

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019

Sachsen

Thomas Feist wird Beauftragter für jüdisches Leben

Der CDU-Politiker soll unter anderem die Erinnerungskultur und die Bekämpfung des Judenhasses in den Blick nehmen

 07.03.2019