Kompakt

Reisewelle

Bethlehem Zum ersten Mal seit der Zweiten Intifada im Jahr 2000 haben sich am Montag 50 jüdische und drusische Reiseführer und Fahrer nach Bet‐
lehem aufgemacht, um wieder Grup‐
pen die Stadt zu zeigen. Die Aktion ist Teil eines Pilotprojektes des Tourismus‐
ministeriums und der zivilen Verwal‐
tung der Stadt. Traditionell möchten viele christliche Pilger den Geburtsort Jesu auf ihrer Reise durch Israel sehen. 2009 besuchten 1,3 Millionen Menschen die Stadt. 500 Männer und Frauen hatten sich beim Ministerium um die Teil‐
nahme beworden, eine Lotterie entschied, wer dabei sein durfte. »Ich hoffe, dieses Programm wird von allen Seiten Kooperation erfahren und noch mehr Touristen ins Land bringen«, sagte Minister Stas Misezhnikov. sab

Fussball

Israel triumphiert gegen Österreich

Das ÖFB-Team verliert ausgerechnet gegen die vom Österreicher Andreas Herzog betreuten Israelis

 24.03.2019

Fußball

Eklat in der Oberliga

Torwart soll antisemitische Fotomontage gepostet haben. Askania Bernburg trennt sich von dem Spieler

 18.03.2019

Fußball

Hass-Tweet gegen Cohen

Der israelische Profi vom FC Ingolstadt wird massiv judenfeindlich beschimpft. Jetzt ermittelt der Staatsschutz

 09.03.2019