Kompakt

Anschlag

Moskau Ein Bombenanschlag hat am Montagmorgen die Synagoge in der zentralrussischen Stadt Tver erschüttert. Wie die Polizei mitteilte, sei vor dem Gebäude ein Sprengsatz explodiert. »Er riss ein Loch in die Metalltür und beschädigte den Eingangsbereich«, so ein Sprecher. Die Druckwelle habe in der Umgebung Fensterscheiben zerspringen lassen. Wie der Vorsitzende der örtlichen jüdischen Gemeinde, Vladimir Spivak, sagte, sei ein Anwohner leicht verletzt worden und befände sich im Krankenhaus. »Der Anschlag ist der Höhepunkt einer Serie von Angriffen gegen praktizierende Juden«, teilte der Dachverband jüdischer Gemeinden in Russland FJCR in einer Erklärung mit. ja

Vereinte Nationen

Videos mit explizitem Inhalt in der Kritik

»Schockiert und tief verstört«: UN-Chef Guterres kündigt rasche und eingehende Ermittlungen an

von Michael Thaidigsmann  28.06.2020

Österreich

Ministerin vergleicht Schoa mit Unfalltod ihres Großvaters

Dabei gilt Karoline Edtstadler eigentlich als verlässliche Partnerin der jüdischen Gemeinschaft

von Michael Thaidigsmann  25.06.2020

Kommentar

Mit dem Kreuz gegen religiöse Vielfalt

Wie das neue Humboldt-Forum zu einem Symbol Berliner Intoleranz wird

von Andreas Nachama  28.05.2020

USA

Machanot trotz Corona

In Neuengland öffnet ein Sommercamp mit besonderen Schutzmaßnahmen

 19.05.2020

Corona-Krise

Fortschritte im Dialog der Religionen

Europäische Rabbinerkonferenz: Gemeinsame Herausforderungen lösen neue Dynamik aus

 14.05.2020

Extremismus

Zentralrat der Juden warnt vor Zunahme von Verschwörungstheorien

Proteste gegen Corona-Beschränkungen locken auch Hassprediger an. Viele sehen darin eine Gefahr

 10.05.2020

Israel

Maskenpflicht verhängt

Coronavirus: Gesundheitsministerium verschärft Vorschriften. Jerusalemer Stadtviertel abgeriegelt

 12.04.2020

London

Kandidaten für den Labour-Vorsitz stellen sich vor

Bewerber beantworten Fragen zu Antisemitismus und zur Ausrichtung der Partei

von Daniel Zylbersztajn  14.02.2020

Thüringen

»Definitiv ein Dammbruch«

Zentralratspräsident Schuster zur Ministerpräsidentenwahl: »Diese Einfallstore müssen wir wieder schließen«

 11.02.2020