Kompakt

Zeugen
Vortrag Das BayernForum der Friedrich-Ebert-Stiftung, das Jüdische Museum München und die Universität Regensburg behandeln in der Ringvorlesung »Wer zeugt für den Zeugen?« das Themenfeld »Kunst nach Auschwitz«. Es hat schon vielfältige Versuche gegeben, der Monstrosität der Schoa mit literarischen Mitteln nahezukommen. Umstritten ist immer noch, auf welche Weise die Kunst daran angemessen teilhat. Nach wie vor muss sie sich dem Vorwurf der Instrumentalisierung und Ästhetisierung des Schrecklichen stellen. In dem Vortrag von Jeffrey A. Barasch aus Paris am Donnerstag, 24. Juni, 18 Uhr, geht es um »Erinnerungskulturen«. Die Reihe wird am 1. Juli mit einem Beitrag von Andreas Isenschmid aus Berlin über »Self displaced person. Peter Szondis problematisches Judentum« fortgesetzt. Und am 8. Juli, ebenfalls um 18 Uhr, referiert Irmela von der Lühe über »Negative Symbiose? Positionen deutsch-jüdischer Gegenwartsliteratur«. Der Eintritt im Jüdischen Museum, Jakobsplatz 16, ist jeweils frei. ikg

Unglück auf dem Lago Maggiore

Geheimdienst-Mitarbeiter und israelischer Ex-Agent unter den Toten

Israels Außenministerium bestätigt den Tod eines etwa 50 Jahre alten israelischen Staatsbürgers

 30.05.2023

Streaming

Warum Serien über ultraorthodoxe Juden so erfolgreich sind

»Shtisel« und »Unorthodox« fanden weltweit ein großes Publikum auf Netflix. Mit der Serie »Rough Diamonds« steht jetzt wieder eine ultraorthodoxe Familie im Mittelpunkt

von Christiane Laudage  30.05.2023

Studie

Ist Grüner Tee ungesund?

Israelische und kanadische Forscher finden heraus, dass Grüner Tee ungeahnte Gefahren bergen könnte

von Lilly Wolter  28.05.2023

Studie

Ist Grüner Tee wirklich gesund?

Israelische und kanadische Forscher finden heraus, dass Grüner Tee ungeahnte Gefahren bergen könnte

von Lilly Wolter  28.05.2023

Studie

Gefährlicher Aufguss

Israelische und kanadische Forscher finden heraus, dass Grüner Tee ungeahnte Gefahren bergen könnte

von Lilly Wolter  28.05.2023

Wissenschaftler über Berg in Brienz: Es gibt drei Szenarien - zwei sind besonders dramatisch

von Beni Frenkel  25.05.2023

Ermreuth

Angeklagter räumt versuchten Brandanschlag auf Synagoge ein

Die Generalstaatsanwaltschaft geht von einem »rechtsextremen und judenfeindlichen Tatmotiv« aus

 25.05.2023

Bayern

Prozessbeginn wegen versuchten Brandanschlags auf Synagoge Ermreuth

Der Angeklagte soll versucht haben, einen Feuerwerkskörper zu entzünden, um ihn ins Innere zu werfen

 25.05.2023

Plön

Bhakdi-Prozess mit Anklage-Verlesung fortgesetzt

Die Generalstaatsanwaltschaft wirft Bhakdi (76) Volksverhetzung in zwei Fällen vor

 23.05.2023