Berlin

Grüne schlagen Christiane Hoffmann als Vize-Regierungssprecherin vor

Die »Spiegel«-Journalistin Christiane Hoffmann soll auf Wunsch der Grünen stellvertretende Regierungssprecherin werden. »Christiane Hoffmann ist eine versierte Journalistin mit großem politischen Sachverstand und strategischer Klugheit. Sie ist gut vernetzt und bringt Führungserfahrung und tiefe Kenntnis des Berliner Politik- und Medienbetriebs mit«, sagte Vizekanzler Robert Habeck am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. »Wir freuen uns, wenn sie künftig für diese Regierung spricht.« Wenn das Kabinett zustimmt, soll Hoffmann die neue Tätigkeit nach Angaben einer Grünen-Sprecherin Anfang kommenden Jahres aufnehmen.

Die 54-jährige Hoffmann ist häufiger Gast in politischen Talkshows und kann auf eine langjährige journalistische Karriere mit Stationen im In- und Ausland zurückblicken. Sie arbeitete für die »Frankfurter Allgemeine Zeitung« und die »Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung« und war Korrespondentin im Iran und Russland. 2012 wechselte sie zum »Spiegel«, wo sie unter anderem als stellvertretende Leiterin des Hauptstadtbüros arbeitete.

Neuer Leiter des Bundespresseamts und Regierungssprecher ist seit vergangener Woche Steffen Hebestreit - bereits Sprecher von Kanzler Olaf Scholz (SPD), als dieser noch Finanzminister war. Die FDP hat ihrerseits den früheren Chefredakteur des »Spiegel« und der dpa, Wolfgang Büchner, als stellvertretenden Regierungssprecher vorgeschlagen. Nach Darstellung der Grünen soll Hoffmann als erste stellvertretende Regierungssprecherin fungieren. dpa

Musik

Wird Lahav Shani neuer Chefdirigent der Münchner Philharmoniker?

Am Mittwoch informiert Oberbürgermeister Reiter über die Leitung

 31.01.2023

Interview

Ron Prosor: Linker Antisemitismus wird »salonfähig«

Der neue israelische Botschafter warnt vor Judenhass aus dem linken Spektrum

 27.01.2023

Einspruch

Ein würdeloser Fonds

Igor Matviyets ärgert sich über den beschämenden Umgang von Bund und Ländern mit jüdischen Zuwanderern

von Igor Matviyets  26.01.2023

Nahost

Israels Präsident zu Holocaust-Gedenktag im EU-Parlament

Isaac Herzog will die Herausforderungen ansprechen, mit denen Israel konfrontiert ist

 25.01.2023

Debatte

CDU prüft Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen

Seit Jahren eckt Hans-Georg Maaßen immer wieder mit umstrittenen Äußerungen vom rechten Rand an - auch innerhalb seiner Partei. Nun fordern mehrere CDU-Politiker seinen Austritt. Eine erzkonservative Gruppierung verteidigt ihn. Auch Maaßen nimmt Stellung

 24.01.2023

Margot Friedländer

»Authentische und entschlossene Stimme«

Die Schoa-Überlebende wurde mit einer Skulptur und dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt

 23.01.2023

Parteien

»Gebrauch von Sprache aus dem Milieu der Antisemiten und Verschwörungsideologen zutiefst verstörend und unerträglich«

Die CDU distanziert sich in klaren Worten von ihrem umstrittenen Mitglied Hans-Georg Maaßen

 22.01.2023

Zauberei

Angst vor weiblicher Macht

Auch im Judentum wurden Frauen als Hexen geächtet und verfolgt

von Rabbiner Mendel Itkin  19.01.2023

Terror

Hamas zeigt Video von israelischer Geisel

Avera Mengistu wird seit dem Jahr 2014 gefangen gehalten

 17.01.2023