Widerstandskämpfer

Fünf Gerechte

Fünf Gerechte

Israel ehrt postum Widerstandskämpfer gegen die Nazis

Israels Botschafter Shimon Stein hat am Montag Georg und Anneliese Groscurth, Robert Havemann, Paul Rentsch und Herbert Richter mit dem Ehrentitel »Gerechte unter den Völkern« ausgezeichnet. Die Israelische Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem hat die Titel posthum verliehen, angeregt von Forschungen der Wissenschaftler Werner Theuer und Manfred Wilke. Sie hatten festgestellt, daß die Wider- standsgruppe »Europäische Union«, deren führender Kopf Robert Havemann war, versucht hatte, Juden vor der Schoa zu retten.
Der Titel »Gerechter« ist die höchste Auszeichnung, die der Staat Israel an Nichtjuden vergibt. Die Namen der Geehrten werden auf der »Memorial-Wall« in Yad Vashem verewigt. Unter den rund 23.000 Menschen, die diese Würdigung bisher erfuhren, sind 450 Deutsche.
Der Internist Groscurth, der Chemiker Havemann, der Zahnarzt Rentsch und der Architekt Richter hatten die Widerstandsgruppe »Europäische Union« im Februar 1943 gegründet. Im September 1943 wurde sie von der Gestapo aufgespürt. 16 Mitglieder der Gruppe wurden zum Tode verurteilt, Groscurth, Richter und Rentsch wurden hingerichtet. Havemann überlebte, weil die Nazis die Vollstreckung seines Todesurteils wegen eines »kriegswichtigen« Forschungsauftrags immer wieder aufschoben. Freunde und Verwandte der Geehrten nahmen an der Gedenkfeier in der israelischen Botschaft teil. In ihrem Namen betonte Matthias Rentsch, daß die Widerstandsarbeit der Geehrten nicht ohne deren Frauen möglich gewesen wäre. ja

Zahl der Woche

28 Prozent

Fun Facts und Wissenswertes

 07.10.2021

Gedenken

Die Namen zurückholen

Nach jahrelangem Tauziehen wurde in Amsterdam das Nationale Holocaust-Monument eingeweiht

von Tobias Müller  20.09.2021

Ehrung

Merkel wird mit Buber-Rosenzweig-Medaille ausgezeichnet

Die Laudatio auf die Kanzlerin hält der Präsident des Zentralrates der Juden, Josef Schuster

 29.08.2021

Antisemitismus

Experten warnen eindringlich vor Verharmlosung

AJC Berlin und Bundesverband RIAS stellen neue Studie zu Verschwörungsmythen vor

von Leticia Witte  09.08.2021

SchUM-Städte

Zentren jüdischer Kultur und Gelehrsamkeit

Das jüdische Erbe am Rhein könnte Unesco-Welterbe werden

von Karsten Packeiser  28.07.2021 Aktualisiert

Felix Klein

Nationale Strategie gegen Judenhass geplant

Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung will noch vor der Bundestagswahl Eckpunkte vorlegen

 26.07.2021

Karlsruhe

Fundament der Gemeinschaft

Die Jüdische Kultusgemeinde feiert die Eröffnung der neuen Synagoge vor 50 Jahren

 12.07.2021

Magazin

»1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland«

Das Magazin der JA zum Jubiläum gibt es hier!

 23.06.2021

Landtag Brandenburg

Neuer Vorstand Freundeskreis Israel

Ziele des Gremiums sind Unterstützung der Gedenkstättenarbeit und Förderung des friedlichen Zusammenlebens

 18.06.2021