Maccabi

Aufschlag und Abseits

von Marina Maisel

Es war ein sonniger Herbstnachmittag, an dem sich die Fußballer und Tennischampions von Maccabi auf der Anlage an der Riemer Straße zum sportlichen Wettampf trafen. Auf dem Fußballfeld kickten acht Jugendmannschaften der Münchner Ligen um zwei Pokale. Bei der G-Jugend konnte sich Maccabi München den Pokal sichern. Auf den benachbarten Tennisplätzen waren Jugendliche und Erwachsene zum 2. Jakob-Nussbaum-Gedächtnis-Turnier angetreten. Vereinsmanager Maurice Schreibmann freute sich, dass insgesamt 40 Spieler dazu angetreten waren: »Die gute Atmosphäre bei unseren Turnieren hat sich weit über München hinaus herumgesprochen. 16 Jugendliche waren eigens aus Frankfurt gekommen, fünf Erwachsene aus Mannheim.« Sie genossen nicht nur den Sport. Die Münchner Maccabi-Jugend, unterstützt von den ZJDlern, hatte für die Gäste ein umfangreiches Rahmenprogramm vorbereitet. Sie hatten auch dafür gesorgt, dass die auswärtigen Gäste in Münchner Familien aufgenommen wurden.
Sieger bei den Mädchen wurde die Frankfurterin Iris Wyrobnik, die im Endspiel auf ihre Schwester Michelle traf. Bei den Jungs hatten die Münchner die Nase vorn: James Ryba gewann das packende Finale gegen Richard Wunderlich. Die rund dreihundert Aktiven und Zuschauer feierten die sportlichen Erfolge bei israelischen Spezialitäten und guter Stimmung.

USA

Machanot trotz Corona

In Neuengland öffnet ein Sommercamp mit besonderen Schutzmaßnahmen

 19.05.2020

Corona-Krise

Fortschritte im Dialog der Religionen

Europäische Rabbinerkonferenz: Gemeinsame Herausforderungen lösen neue Dynamik aus

 14.05.2020

Extremismus

Zentralrat der Juden warnt vor Zunahme von Verschwörungstheorien

Proteste gegen Corona-Beschränkungen locken auch Hassprediger an. Viele sehen darin eine Gefahr

 10.05.2020

Israel

Maskenpflicht verhängt

Coronavirus: Gesundheitsministerium verschärft Vorschriften. Jerusalemer Stadtviertel abgeriegelt

 12.04.2020

London

Kandidaten für den Labour-Vorsitz stellen sich vor

Bewerber beantworten Fragen zu Antisemitismus und zur Ausrichtung der Partei

von Daniel Zylbersztajn  14.02.2020

Thüringen

»Definitiv ein Dammbruch«

Zentralratspräsident Schuster zur Ministerpräsidentenwahl: »Diese Einfallstore müssen wir wieder schließen«

 11.02.2020

Diplomatie

Knatsch zwischen Brüssel und Jerusalem

Israel wirft Belgien systematische Kampagne im UN-Sicherheitsrat gegen den jüdischen Staat vor

von Michael Thaidigsmann  07.02.2020

»Markus Lanz«

Atze Schröder bittet um Verzeihung

Komiker entschuldigt sich bei Schoa-Überlebender Eva Szepesi für Nazi-Verbrechen seines Vaters

 07.02.2020

Rubrik

Zitat der Woche

Jüdische Allgemeine vom 26. September 2019

 10.10.2019