Berlin

ZDF überträgt live

Plenarsaal im Deutschen Bundestag Foto: dpa

Die Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus überträgt das ZDF am Donnerstag (31. Januar) ab 9 Uhr live aus dem Bundestagsplenarsaal. Zu Beginn spricht Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU).

saul friedländer Die Gedenkrede hält der israelische Historiker und Holocaust-Überlebende Saul Friedländer. Zu hören ist Musik des tschechischen Komponisten Erwin Schulhoff, der 1942 im Internierungslager Würzburg an Tuberkulose starb, und des österreichischen Komponisten Viktor Ullmann, der 1944 in Auschwitz ermordet wurde, wie das ZDF am Dienstag mitteilte.

Der 27. Januar ist seit 1996 Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Am 27. Januar 1945 hatten sowjetische Truppen das deutsche Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz befreit. Die Veranstaltung im Deutschen Bundestag am Donnerstag erinnert ebenfalls daran. Im Anschluss an die Gedenkstunde wiederholt das ZDF ab 10 Uhr die Dokumentation Meschugge oder was – Jude werden, Jude sein in Deutschlanddpa

Justiz

Härtere Gangart gegen Antisemitismus

Innenminister von Bund und Ländern: Das Strafmaß bei judenfeindlichen Vergehen werde »empfindlich anziehen«

 18.06.2021

Bundespräsident

Mehr Anerkennung für Kriegsopfer der Sowjetunion gefordert

Steinmeier: »Der deutsche Krieg gegen die Sowjetunion war eine mörderische Barbarei.«

 18.06.2021

Berlin

»Klares und wichtiges Signal«

Zentralratspräsident Josef Schuster begrüßt die Einigung zum schärferen Einbürgerungsrecht

 18.06.2021

Staatsangehörigkeitsrecht

Keine Einbürgerung von antisemitischen Straftätern

Einigung von CDU/CSU und SPD: Bei judenfeindlichen und rassistischen Straftaten wird Pass verweigert

von Michael Thaidigsmann  18.06.2021

Berlin

»Zentrale Gedenkrede«

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erinnert an den 80. Jahrestag des deutschen Überfalls auf die Sowjetunion

von Christoph Arens  18.06.2021

Berlin

Worüber Kanzlerin Merkel heute mit Israels neuem Regierungschef Bennett am Telefon gesprochen hat

Bennett sieht eine Gelegenheit zur Stärkung der bilateralen Beziehungen

 17.06.2021

Geschichte

Polens Präsident fordert Bau eines Gedenkorts für polnische NS-Opfer bis 2024

Allein in Polen kamen nach Schätzungen bis zu sechs Millionen Menschen ums Leben

 17.06.2021

Verfassungsschutz

»Freie Sachsen« als rechtsextremistisch eingestuft

Die Tätigkeiten der Partei seien objektiv geeignet, die freiheitliche demokratische Grundordnung zu beseitigen

 17.06.2021

Warschau

»Die Vergangenheit mahnt uns zur Verantwortung«

Bundespräsident Steinmeier will die deutsch-polnische Freundschaft weiter stärken

 17.06.2021