Berlin

Trauer um Guido Westerwelle

Guido Westerwelle erlag am Freitagmorgen in Köln seinem Krebsleiden. Foto: dpa

Der Zentralrat der Juden hat sich betroffen über den Tod von Guido Westerwelle (FDP) geäußert. Der frühere Bundesaußenminister habe fest an der Seite der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland gestanden, erklärte Zentralratspräsident Josef Schuster am Freitag in Berlin. Er erinnerte an die Beschneidungsdebatte im Jahr 2012. Westerwelle habe Angriffe auf die jüdische Gemeinschaft unmissverständlich verurteilt, sagte Schuster.

mitgefühl »Sein früher Tod aufgrund der bereits überwunden geglaubten Erkrankung macht uns betroffen«, erklärte der Zentralratspräsident. Seine Gedanken und sein Mitgefühl gälten Westerwelles Familie und Freunden.

Guido Westerwelle starb am Freitag im Alter von 54 Jahren an den Folgen seiner Leukämiebehandlung, wie die Westerwelle Foundation auf ihrer Homepage mitteilte. Guido Westerwelle, geboren 1961 in Bad Honnef, war von 2001 bis 2011 FDP-Bundesvorsitzender. Von 2009 bis 2013 hatte er den Posten als Außenminister inne. epd

27. Januar

»Neue Formen des Erinnerns«

Marina Weisband über das Gedenken an die Schoa und die Generation der Nachgeborenen

von Eugen El  24.01.2021

27. Januar

Nie wieder!

Die Bekenntnisse am Holocaust-Gedenktag müssen auch für iranische Drohungen gegen den jüdischen Staat gelten

von Maram Stern  24.01.2021

USA

QAnon, Donald Trumps Niederlage und Joe Bidens Amtsantritt

Die meisten »QAnon«-Anhänger beharren nach wie vor auf ihren gefährlichen Verschwörungsideologien

 22.01.2021

Geschichte

GEW will NS-Erbe aufarbeiten

Die Gewerkschaft hat eine Historikerstudie in Auftrag gegeben

 22.01.2021

Parteien

AfD klagt gegen Verfassungsschutz

Die Partei habe laut Verwaltungsgericht zwei Klagen und zwei Eilanträge eingereicht

 22.01.2021

USA

»Andere Prioritäten«

Diplomat Itamar Rabinovich über künftige amerikanische Nahostpolitik, linke Israelkritiker und Trumps Erbe

von Till Schmidt  21.01.2021

Nachrichten

Kritik, Volksverhetzung, Gedenkstätte

Meldugen aus Politik

 21.01.2021

Berlin

24 Strafverfahren gegen Polizisten wegen Extremismus

Die Schwere der Verstöße ist nach Behördenangaben unterschiedlich

 20.01.2021

Parteien

Verfassungsschutz berät »intensiv« über Beobachtung der AfD

In Sicherheitskreisen soll mit einer Entscheidung noch im Januar gerechnet werden

 20.01.2021