Medien

RTLzwei stoppt geplante Doku-Soap mit Michael Wendler

Michael Wendler Foto: picture alliance / dpa / Stefan Gregorowius

Nur einen Tag nach der Ankündigung des Formats hat der Fernsehkanal RTLzwei seine Pläne zu einer neuen Doku-Soap mit dem umstrittenen Schlagersänger Michael Wendler wieder gestoppt. »Die geplante Doku-Soap mit Michael Wendler und Laura Müller wird nicht für RTLzwei produziert und ausgestrahlt«, teilte der Sender am Mittwoch mit.

Zur Begründung hieß es, dass man die »Vehemenz der Reaktionen wahrgenommen« habe und Stimmen des Publikums ernst nehme. »Wir bitten um Entschuldigung, sollten wir hier Gefühle verletzt haben«, erklärte der Privatsender. Zuvor hatte »Bild« berichtet.

RTLzwei hatte erst am Dienstag angekündigt, eine neue Sendung mit Wendler und seiner Frau über deren Schwangerschaft senden zu wollen. Das war auf breite Kritik gestoßen. Denn Wendler gilt seit 2020 als äußerst umstrittene Figur.

Damals löste er mit einem Video zur Corona-Politik in Deutschland einen Eklat aus, weil er der Bundesregierung »grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung« vorwarf.

Der Sender RTL, der ihn damals als Juror für die Castingshow »Deutschland sucht den Superstar« verpflichtet hatte, nannte ihn daraufhin einen Verschwörungstheoretiker und distanzierte sich sofort von ihm. Seitdem hatte Wendler bei großen Fernsehproduktionen keine Rolle mehr gespielt. dpa

Umfrage

Studie: Für die meisten muslimischen Schüler ist der Koran wichtiger als deutsche Gesetze

Fast die Hälfte der Befragten will einen islamischen Gottesstaat

 22.04.2024

Vereinte Nationen

»Whitewash«: UNRWA-Prüfbericht vorgelegt

Eine Untersuchung sollte die schweren Vorwürfe gegen das UN-Hilfswerk aufklären - vorab sickerten erste Details durch

von Michael Thaidigsmann  22.04.2024

Berlin

Ausstellung will Leben in Geiselhaft simulieren

In der Fasanenstraße werden in einem Container die Bedingungen der Geiseln in Gaza simuliert

von Pascal Beck  22.04.2024

Rechtsextremismus

»Höckes Sprachgebrauch ist ein klarer Angriff - und erfolgreich«

Der Soziologe Andreas Kemper zu Strategien des AfD-Politikers

von Nils Sandrisser  22.04.2024

Frankreich

Französischer Bürgermeister zeigt Hitlergruß - Rücktrittsforderungen

Die Präfektur Val-de-Marne will die Justiz einschalten

 22.04.2024

Meinung

Antisemitische Verschwörungen, Holocaust-Relativierung, Täter-Opfer-Umkehr: Der Fall Samir

Der Schweizer Regisseur möchte öffentlich über seine wirren Thesen diskutieren. Doch bei Menschenhass hört der Dialog auf

von Philipp Peyman Engel  22.04.2024

Österreich

Vier Deutsche nach Gedenkbesuch bei Hitlers Geburtshaus angezeigt

Die Verdächtigen waren nach Braunau gefahren, um dort weiße Rosen niederzulegen

 22.04.2024

Berlin

Große KZ-Gedenkstätten gegen Schüler-Pflichtbesuche

Die Unionsfraktion hatte sich dafür ausgesprochen

 22.04.2024

Meinung

Erinnert euch an Ägypten

Nur eine Handvoll Mitglieder zählen die Gemeinden in Kairo und Alexandria heute. Jedoch haben die wenigsten Juden ihre Heimat aus religiöser Sehnsucht verlassen – sie wurden gewaltvoll vertrieben

von Mascha Malburg  22.04.2024