Sachsen

NS-Symbole in Torgau und Leipzig

Foto: imago

Wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen ermittelt die Polizei in Leipzig und Torgau (Landkreis Nordsachsen).

Am Sportforum in Leipzig wurden in roter und schwarzer Farbe zwei Hakenkreuze, eine SS-Rune und ein antisemitischer Schriftzug an eine Hauswand gesprüht, wie die Polizeidirektion Leipzig am Dienstag mitteilte.

stadtpark Am Torgauer Stadtpark grundierten ein oder mehrere Unbekannte demnach eine etwa 20 mal 20 Zentimeter große Fläche des Tischs einer öffentlichen Sitzgruppe mit weißer Farbe.

Im Anschluss sei ein braunes Hakenkreuz darauf gezeichnet worden, das Beamte inzwischen wieder entfernt hätten. In beiden Fällen entstand den Angaben nach ein Sachschaden von rund 100 Euro. epd

Israel und Sudan

UN-Chef: Normalisierung bringt Hoffnung

António Guterres begrüßt angekündigte Aufnahme von Beziehungen

 24.10.2020

Sachsen-Anhalt

Nachbargebäude der Jüdischen Gemeinde Halle beschmiert

Gemeindechef Privorozki korrigiert Medienberichte

 24.10.2020 Aktualisiert

Terror

Estland verhängt Sanktionen gegen die Hisbollah

Künftig sollen Personen, die die Aktivitäten der Miliz unterstützen, mit einer Einreisesperre belegt werden

 22.10.2020

Meinung

Alles Einzelfälle?

Die Süddeutsche Zeitung und der Fall Igor Levit: Ein Offener Brief

von Philipp Peyman Engel  22.10.2020

Reichsflagge

Schwarz-weiß-rot legal?

Mehrere Bundesländer prüfen derzeit ein Verbot

von Ralf Balke  22.10.2020

Einspruch!

Facebook und der Holocaust

Rüdiger Mahlo begrüßt die Ankündigung von Facebook, Schoa-Leugnungen aus seinem Dienst zu verbannen

von Rüdiger Mahlo  22.10.2020

Türkei

Auf Konfrontation

Staatspräsident Erdogans antiisraelische Ausfälle häufen sich. Dahinter steckt eine klare globalpolitische Agenda

von Richard Herzinger  22.10.2020

Artikel über Igor Levit

»Süddeutsche Zeitung« entschuldigt sich

Chefredakteure zu Text über Pianisten: »Manche empfinden den Text als antisemitisch«

 20.10.2020

Musik

Nazi-Videos: Sänger aus Dresdner Kreuzchor entlassen

Die Chorleitung räumt ihm eine Rückkehroption ein

von Katharina Rögner  20.10.2020