Berlin

Neujahrsempfang im Schloss Bellevue

Zentralratspräsident Josef Schuster (r.) übermittelte im Namen der jüdischen Gemeinschaft dem Bundespräsidenten (M.) alle guten Wünsche für 2017. Foto: Gregor Zielke

Bundespräsident Joachim Gauck hat am Dienstag Repräsentanten des öffentlichen Lebens zum Neujahrsempfang ins Schloss Bellevue eingeladen. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, übermittelte im Namen der jüdischen Gemeinschaft dem Bundespräsidenten alle guten Wünsche für 2017.

Gemeinwohl Zu dem Empfang mit etwa 220 Gästen waren auch rund 70 Bürger aus allen Bundesländern zu Gast, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben. Mit der Einladung dankten der Bundespräsident und seine Lebensgefährtin Daniela Schadt den Gästen für ihr Engagement.

Im Anschluss an das Defilee empfing der Bundespräsident die Bürgerinnen und Bürger zu einem gemeinsamen Mittagessen im Großen Saal von Schloss Bellevue. ja

TV-Serie »Holocaust«

»Mehr Zuschauer als erwartet«

Jörg Schönenborn über die Reaktionen auf die Wiederholung der Sendung

von Detlef David Kauschke  17.01.2019

Nachrichten

Angriff, Verfassungsschutz, Gedenkstättenrat

Kurzmeldungen aus der Politik

 17.01.2019

Olaf Sundermeyer

Die AfD bleibt, was sie ist

Die Poggenburg-Abspaltung ist kein Selbstreinigungsprozess. Im Gegenteil

von Olaf Sundermeyer  17.01.2019