Meinung

Mullahs mit Sprengkraft

Iran, Iran und nochmals Iran. Fast jede Woche gibt es Nachrichten über Teherans Streben nach nuklearer Macht. Mal erklärt der Präsident und Holocaustleugner Ahmadinedschad seinen Staat zur Atommacht, mal wird der Bau von Anlagen zur Urananreicherung in geschützten Bergregionen verkündet. Das alles dient, selbstredend, nur zivilen Zwecken. Das behauptet zumindest ein Regime, das ansonsten gerne Oppositionelle niederknüppeln, foltern und hinrichten lässt. Doch jetzt glaubt nicht einmal mehr die Atomenergiebehörde der UN die Mär von den friedfertigen Mullahs. Vergangene Woche hieß es in Wien, der Iran sei womöglich bei der Entwicklung von Nuklearsprengköpfen schon weit vorangekommen. Im Klartext: Teheran könnte sehr bald über die Bombe verfügen, vielleicht ist sie längst einsatzbereit. Eine beängstigende, schreckliche Vorstellung. Denn Ahmadinedschad hat mehrfach gedroht, das »zionistische Gebilde« von der Landkarte zu tilgen. Juden in Lebensgefahr – Purim lässt grüßen. Haman hieß der mörderische Antisemit, der ranghöchste Regierungsbeamte am persischen Hof. Doch Königin Esthers Mut verhinderte das Massaker an ihrem Volk. Lang ist’s her. Wird Zeit, dass die Welt Israel (und sich selbst!) hilft – indem sie Irans Mächtige beherzt in die Schranken weist.

IHRA

Allianz für die Erinnerung

Im März übernimmt Deutschland von Luxemburg den Vorsitz der International Holocaust Remembrance Alliance

von Michael Thaidigsmann  27.02.2020

Hanau

Der Schock sitzt tief

Reaktionen auf den rechtsextremistischen Anschlag

von Canan Topçu, Eugen El  27.02.2020

Bundesverfassungsgericht

Verbot religiöser Symbole im Justizwesen rechtens

Vorschrift, die Rechtsreferendaren Tragen religiöser Symbole verbietet, ist mit Grundgesetz vereinbar

von Michael Thaidigsmann  27.02.2020

Gesellschaft

Gegen Hass und Hetze

Wie die zunehmende Verrohung in der digitalen wie der realen Öffentlichkeit bekämpft werden kann

von Anatol Stefanowitsch  27.02.2020

Rechtsextremismus

»Mir bereitet das große Sorgen«

Armin Laschet über die Bedrohung von Minderheiten, Feinde der Demokratie und den Israel-Jacobson-Preis

von Detlef David Kauschke  27.02.2020

Einspruch

Es braucht Führungsstärke

Maram Stern fordert, dass Deutschland im internationalen Kampf gegen Antisemitismus Akzente setzt

von Maram Stern  27.02.2020

Berlin

386 Verfahren mit judenfeindlichem Hintergrund

Am Mittwoch wurde Jahresbericht der Antisemitismusbeauftragten der Generalstaatsanwaltschaft vorgestellt

 26.02.2020

Bundesverfassungsgericht

Karlsruher Sterbehilfe-Urteil umstritten

Frankfurter Mediziner Leo Latasch begrüßt den Richterspruch – Kritik kommt vonseiten der Kirchen

von Michael Thaidigsmann  26.02.2020

Berlin

Stolpersteine vor dem Axel-Springer-Neubau

Verlag erinnert an vertriebene und ermordete Berliner im ehemaligen Zeitungsviertel

 26.02.2020