Goslar

Gemeinsamer Spaziergang

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel mit Rabbiner Yehuda Teichtal vor der Kaiserpfalz in Goslar Foto: dpa

Am Freitagvormittag ist Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) mit dem Berliner Rabbiner Yehuda Teichtal in Goslar zusammengetroffen. Beide besichtigten den Jüdischen Friedhof in der Glockengießerstraße, anschließend unternahmen sie einen Spaziergang durch die Stadt.

Kaiserpfalz Dabei standen unter anderem die Gedenkstätte am Platz des ehemaligen Judenhauses, das Große Heilige Kreuz und die Kaiserpfalz auf dem Programm, hieß es in einer Ankündigung des Bundesaußenministeriums.

Darin heißt es: »Außenminister Gabriel zeigt Rabbiner Yehuda Teichtal seine Heimatstadt Goslar«. Gabriel habe Teichtal am Rande der Konferenz »Friedensverantwortung der Religionen« vor wenigen Wochen im Auswärtigen Amt in seine Heimatstadt eingeladen. ja

Polen

Zeitung: Merkel besucht erstmals Auschwitz

Die Bundeskanzlerin will laut einem Bericht erstmals die KZ-Gedenkstätte besuchen

 20.11.2019

Reaktion

Ullstein stoppt Buch von »Extinction Rebellion«-Gründer

Roger Hallam hatte den Holocaust in einem Interview der »Zeit« als »fast normales Ereignis« bezeichnet

 20.11.2019

Roger Hallam

»Extinction Rebellion«-Gründer nennt Schoa »weiteren Scheiß«

Die Äußerung des britischen Umweltaktivisten stoßen auf harsche Kritik

von Silvia Kusidlo  20.11.2019 Aktualisiert

Braunau

Hitlerhaus wird künftig von der Polizei genutzt

Die Enteignung und Umgestaltung sollen verhindern, dass das Areal zu einer Pilgerstätte für Neonazis wird

 20.11.2019

Berlin

»Deutschland lässt Israel im Regen stehen«

Der Zentralrat der Juden kritisiert das Abstimmungsverhalten der Bundesrepublik bei den Vereinten Nationen

 19.11.2019

Zwickau

Auschwitz-Komitee ehrt Pia Findeiß

Holocaust-Überlebende danken der Oberbürgermeisterin für ihren Einsatz gegen rechts

 19.11.2019