Goslar

Gemeinsamer Spaziergang

Bundesaußenminister Sigmar Gabriel mit Rabbiner Yehuda Teichtal vor der Kaiserpfalz in Goslar Foto: dpa

Am Freitagvormittag ist Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) mit dem Berliner Rabbiner Yehuda Teichtal in Goslar zusammengetroffen. Beide besichtigten den Jüdischen Friedhof in der Glockengießerstraße, anschließend unternahmen sie einen Spaziergang durch die Stadt.

Kaiserpfalz Dabei standen unter anderem die Gedenkstätte am Platz des ehemaligen Judenhauses, das Große Heilige Kreuz und die Kaiserpfalz auf dem Programm, hieß es in einer Ankündigung des Bundesaußenministeriums.

Darin heißt es: »Außenminister Gabriel zeigt Rabbiner Yehuda Teichtal seine Heimatstadt Goslar«. Gabriel habe Teichtal am Rande der Konferenz »Friedensverantwortung der Religionen« vor wenigen Wochen im Auswärtigen Amt in seine Heimatstadt eingeladen. ja

Justiz

Freibrief für Verleumdungsvorwürfe?

Noch kein Urteil im Fall um Göttinger Friedenspreis. Die Entscheidung soll am 7. Mai verkündet werden

 24.04.2019

Berlin

»Singularität des Holocaust negiert«

Zentralratspräsident Josef Schuster kritisiert Schoa-Vergleich scharf

 24.04.2019

Meinung

Ein Jude als Staatspräsident

Mit der Wahl von Selenskyj beweist die Ukraine, dass Protestwahlen keine Erfolge Rechtsradikaler bedeuten müssen

von Dimitri Tolkatsch  23.04.2019