Berlin

Gedenken an Gleis 17

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat am Dienstag in Berlin gemeinsam mit dem Präsidenten der israelischen Knesset, Yuli Edelstein, an die mehr als 50.000 deportierten Berliner Juden erinnert.

Die Gedenkstunde mit Kranzniederlegung am Mahnmal »Gleis 17« am Bahnhof Grunewald war Auftakt eines dreitägigen Besuchs einer Delegation des israelischen Parlaments beim Bundestag.

Mahnmal Anlass sind die vor 50 Jahre aufgenommenen diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Im Juni hatte das Bundestagspräsidium bereits die Knesset in Jerusalem besucht. Das Berliner Denkmal »Gleis 17« wurde von der Deutschen Bahn 1998 als Mahnmal zur Erinnerung an die Rolle der Reichsbahn im Dritten Reich errichtet.

Der erste Deportationszug mit 1089 jüdischen Kindern, Frauen und Männer aus Berlin verließ den Bahnhof Grunewald im Oktober 1941 in Richtung Litzmannstadt, dem heutigen Lód. Insgesamt wurden bis 1945 mehr als 50.000 Berliner Juden über den Bahnhof in die Gaskammern deportiert. epd

Meinung

Ein fatales Signal

Dass Bundesbildungsministerin Stark-Watzinger umfällt und ihre Staatssekretärin im Regen stehen lässt, ist ein herber Rückschlag im Kampf gegen Antisemitismus und Israelhass

von Nathan Gelbart  18.06.2024

Meinung

Francesca Albanese: Auf antisemitischen Abwegen

Bei der Italienerin handelt es sich nicht um eine ausgewogene, faire und objektive Fachfrau, sondern um eine flammende Judenhasserin

von Daniel Neumann  18.06.2024

Paris

UNESCO und WJC warnen vor KI-generierter Holocaust-Leugnung

Die schrecklichen Fakten des Holocaust könnten verfälscht werden, sagt Generaldirektorin Audrey Azoulay

 18.06.2024

Potsdam

Erster Antisemitismusbeauftragter für Brandenburg vor der Wahl

AfD hält die Schaffung des Postens für falsch

 18.06.2024

Verfassungsschutzbericht

DIG begrüßt Einordnung von BDS als extremistischer Verdachtsfall

Die antisemitische Bewegung weist Bezüge zum säkularen palästinensischen Extremismus auf

 18.06.2024

Nordrhein-Westfalen

Meldestelle für Antisemitismus verzeichnet drastischen Anstieg

65 Prozent der 2023 erfassten antisemitischen Vorfälle wurden ab dem 7. Oktober verzeichnet

 18.06.2024

Meinung

Otto-Normal-Palästinenser ist ein radikaler Extremist

Die überwältigende Mehrheit der Palästinenser im Gazastreifen und Westjordanland befürwortet den 7. Oktober

von Philip Fabian  18.06.2024

Berlin

Verfassungsschutz stuft BDS-Bewegung als Verdachtsfall ein

Die Verfassungsschützer haben auch erstmals den Folgen des 7. Oktober ein Kapitel gewidmet

 18.06.2024

Berlin

Stiftung: Holocaust-Denkmal ist lebendiger Ort

25. Jahrestag des Bundestagsbeschlusses zur Errichtung des Holocaust-Mahnmals

 18.06.2024