Berlin

Finanzmittel zur Förderung jüdischen Lebens beschlossen

Synagoge Fraenkelufer in Berlin-Kreuzberg Foto: imago images / Schöning

Der Bund unterstützt die Errichtung eines jüdischen Bildungscampus und den Wiederaufbau der Synagoge Fraenkelufer in Berlin mit insgesamt 6,5 Millionen Euro.

Nach Angaben des Berliner CDU-Bundestagsabgeordneten Klaus-Dieter Gröhler vom Freitag bewilligte der Haushaltsausschuss des Bundestages vier Millionen Euro für den »Pears Jüdischer Campus« des orthodoxen Bildungszentrums Chabad Lubawitsch in Berlin-Wilmersdorf und 2,5 Millionen Euro für den Wiederaufbau der Synagoge Fraenkelufer in Kreuzberg.

baukosten Der »Pears Jüdischer Campus« soll bis Ende 2020 entstehen. Auf rund 7000 Quadratmetern sind unter anderem eine Kita, Grundschule und Gymnasium geplant. Die Baukosten werden mit 18 Millionen Euro veranschlagt.

Die Synagoge Fraenkelufer wurde bei den Novemberpogromen 1938 schwer beschädigt. Nach weiteren Zerstörungen wurde der Sakralbau im Jahr 1958/59 abgerissen. Derzeit existiert nur ein Nebengebäude, das als Synagoge genutzt wird. Der Wiederaufbau soll in fünf Jahren starten.

Insgesamt hat der Haushaltsausschuss laut Ausschussmitglied Gröhler mehr als 12,8 Millionen Euro zur Förderung jüdischen Lebens in Deutschland freigegeben. Gefördert werden unter anderem auch der Wiederaufbau der »Synagoge am Bornplatz« in Hamburg und die ersten Makkabi Winter Games des Sportvereins Makkabi Deutschland.  epd

Halle-Attentat

Urteilsverkündung noch im Dezember erwartet

Gericht rechnet im Verfahren um den Anschlag auf die Synagoge mit sechs weiteren Prozesstagen

 30.11.2020 Aktualisiert

Aachen

Urteil gegen Anwalt von erfundenem NSU-Opfer erwartet

Der Jurist steht wegen Betrugs vor Gericht – die von ihm vertretene Nebenklägerin existierte nicht

 30.11.2020

Joe Kaeser

Siemens-Chef mahnt zu Kampf gegen Judenhass

Der Vorstandsvorsitzende des Konzerns: »Man muss aufstehen und Profil zeigen«

 30.11.2020

Berlin

»Völlig abscheuliche Vergleiche«

Zentralratspräsident Schuster: Aussagen der »Querdenker« sollten vom Verfassungsschutz geprüft werden

 29.11.2020

Thüringen

Einsatzkosten nach Rechtsrock-Konzert

Laut Medienbericht macht Polizei dem rechtsextremen Veranstalter gegenüber rund 26.000 Euro geltend

 29.11.2020

Covid-19

Verhandlungen ohne Präzedenz

Bundesregierung und Claims Conference haben sich auf zusätzliche Hilfen verständigt

von Stuart Eizenstat  29.11.2020

»Querdenker«

Kein Fall für den Verfassungsschutz

Nicht die ganze Bewegung sei extremistisch, so die Sicherheitsbehörden – vorerst kein Beobachtungsobjekt

 29.11.2020

Berlin

»Rassistisch« oder »rassistische Diskriminierung«?

Bundestag debattierte über Änderung des Begriffs »Rasse« im Grundgesetz. Erste Lesung mehrerer Vorlagen

 28.11.2020

Nahost

Auswärtiges Amt ruft zu Besonnenheit auf

Iran macht Israel und die USA für Anschlag auf Atomwissenschaftler verantwortlich

 28.11.2020