Stimmen

»Derzeit nicht«

Jüdische Organisationen Foto: JA

American Jewish Committee
»Die Aufnahme als UN‐Vollmitglied oder die Aufwertung Palästinas zum ›Nonmember Observerstate‹ belohnt die Palästinenser für ihre Weigerung, Friedensverhandlungen aufzunehmen und übt keinerlei Druck auf sie aus, wieder an den Verhandlungstisch zurückzukehren.«

J Street
»Wir unterstützen das palästinensische Anliegen, ein UN‐Mitglied zu werden, momentan nicht, weil wir nicht daran glauben, dass sich das derzeit positiv auf den Friedensprozess auswirken könnte.«

World Jewish Congress
»Die Anerkennung Palästinas durch die UN könnte dazu führen, dass sich die Gewalt gegen Israel erhöht.«

B’nai B’rith
»Eine erzwungene und einseitige Ausrufung des Staates Palästinas bei der UN hätte nur den Zweck, den legitimen Friedensprozess weiter zu behindern und Israel in der Welt weiter zu isolieren.«

Altersarmut

Zeit für Zedek

Eine neue Initiative will die rentenrechtliche Besserstellung von Zuwanderern durchsetzen

 18.02.2019

Antisemitismus

Felix Klein fordert Beauftragte in allen Ländern

Bislang haben acht Bundesländer entsprechende Ämter eingerichtet

 18.02.2019

Antisemitismus

Justiz ermittelt gegen »Gelbwesten«

Nach den judenfeindlichen Übergriffen auf den Philosophen Alain Finkielkraut ist ein Verdächtiger identifiziert worden

 17.02.2019