Berlin

»Bleibende Verpflichtung«

Zentralratspräsident Josef Schuster Foto: Thomas Lohnes/ Zentralrat

Am 27. Januar jährt sich die Befreiung des NS-Vernichtungslagers Auschwitz zum 70. Mal. Der Präsident des Zentralrats der Juden in Deutschland, Josef Schuster, sagte am Montag, »die Erinnerung an die Schoa und an das Leid unserer Angehörigen werden wir immer in unseren Herzen tragen. Auch für die gesamte deutsche Gesellschaft muss diese Erinnerung eine bleibende Verpflichtung sein«.

Empathie Mit einer modernen Gedenkkultur sowie guter pädagogischer Arbeit könne man auch nachfolgenden Generationen das historische Geschehen vermitteln und Empathie für die Opfer wecken.

»Zugleich müssen wir leider feststellen, dass die Bedrohung der Juden weltweit wieder zugenommen hat. Insbesondere Angriffe von extremistischen Muslimen sind zu einer zusätzlichen Gefahr für die jüdische Gemeinschaft geworden«, sagte Schuster. Davor dürfe niemand die Augen verschließen. Alle seien aufgerufen, sich dieser Bedrohung entgegenzustellen und jüdisches Leben zu schützen.

Justiz

Kündigung von Lehrer mit rechtsextremen Tattoos unwirksam

Das Land Brandenburg scheitert erneut mit Suspendierung des 36-Jährigen

 11.12.2019

Justiz

Schoa-Leugnerin Haverbeck soll volle Haftstrafe verbüßen

Das Landgericht Bielefeld hat entschieden, dass die 91-Jährige nicht vorzeitig auf Bewährung im Januar 2020 auf freien Fuß kommt

 11.12.2019

Zentralrat / Auschwitz Komitee

Preisgabe von Brunner-Akten gefordert

Die Unterlagen gehörten in die »Hände der Öffentlichkeit«

 11.12.2019

Berlin

Bundesregierung gibt Zustimmung für Militärrabbiner

Ein entsprechender Staatsvertrag soll auf dem Gemeindetag des Zentralrats der Juden geschlossen werden

 10.12.2019 Aktualisiert

Wittenberg

Rechtsstreit um »Judensau« geht in nächste Runde

Das Oberlandesgericht Naumburg wird am 21. Januar über die Entfernung der Schmähplastik verhandeln

 10.12.2019

Zeitzeuge

Sally Perel warnt vor AfD

Der 94-Jährige sieht die Gefahr, dass sich so etwas wie der Nationalsozialismus wiederholt

 09.12.2019