Berlin

»Bewunderung, Respekt und großer Dank«

Inge Deutschkron Foto: Marco Limberg

Kulturstaatsministerin Monika Grütters hat die Autorin und Holocaust-Überlebende Inge Deutschkron zu ihrem 99. Geburtstag gewürdigt. »Als hochgeachtete Zeitzeugin ist es ihr besonders wichtig, gerade jungen Menschen begreiflich zu machen, was es bedeutet, der Verfolgung eines menschenverachtenden Regimes ausgesetzt zu sein«, schrieb Grütters am Freitag.

Mit »Bewunderung, Respekt und großem Dank« schaue sie auf Deutschkrons beeindruckendes gesellschaftliches Engagement. Grütters nannte dabei das Museum Blindenwerkstatt Otto Weidt und die Gedenkstätte Stille Helden in Berlin.

Deutschkron wurde am 23. August 1922 in Finsterwalde geboren. In ihrer Autobiografie »Ich trug den gelben Stern« erzählt sie ihre dramatische Überlebensgeschichte als Jüdin in Berlin. Später arbeitete Deutschkron in Deutschland und Israel. 2013 hielt sie im Bundestag beim Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus eine bewegende Rede. dpa

27. Januar

Kaddisch im Bundestag

Bewegende Rede von Knessetsprecher Mickey Levy bei der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus

 27.01.2022

27. Januar

»Zeiten der Verrohung«

Felix Klein: Auch 77 Jahre nach dem Ende der Schoa spüren Juden in Deutschland oft nicht die ersehnte Normalität

 27.01.2022

Einspruch

Zweifel an Namensgeberin

Josef Schuster appelliert, eine neue Straße in Oranienburg nicht nach Gisela Gneist zu benennen

von Josef Schuster  27.01.2022

Berlin

»Diese Krankheit muss geheilt werden«

Schoa-Überlebende Inge Auerbacher mahnt in der Gedenkstunde im Bundestag zur Überwindung des Antisemitismus

von Axel Hofmann  27.01.2022 Aktualisiert

Gedenkstunde Bundestag

»Antisemitismus ist nicht hinnehmbar. Punkt«

Bundestagspräsidentin Bärbel Bas (SPD) hat zur Wachsamkeit gegenüber anhaltender Judenfeindlichkeit aufgerufen

 27.01.2022 Aktualisiert

Inge Auerbacher

»Die Angst ging nie ganz weg«

Die deutsche Jüdin überlebte als Kind die Schoa. Heute hält sie die Gedenkrede im Bundestag

von Sebastian Moll  27.01.2022

BDS

Ein Urteil mit Folgen

Gerichtsbeschluss zum Saal-Verbot in München stößt auf massive Kritik

von Michael Thaidigsmann  27.01.2022

USA

Kennedy entschuldigt sich für Anne-Frank-Vergleich

Seine Absicht sei es gewesen, »Beispiele vergangener Barbarei zu verwenden, um die Gefahren neuer Kontrolltechnologien aufzuzeigen«

 26.01.2022

Extremismus

BKA nimmt Telegram stärker ins Visier

BKA-Präsident Münch: »Insbesondere die Corona-Pandemie hat dazu beigetragen, dass sich Menschen auf Telegram radikalisieren, andere bedrohen oder sogar Mordaufrufe veröffentlichen«

 26.01.2022