Statistik

Wie viele Juden gibt es weltweit?

Die Zahl der Juden weltweit stieg in erster Linie aufgrund eines deutlichen Zuwachses der Bevölkerung in Israel. Foto: imago/photothek

Die Zahl der Juden weltweit ist größer geworden – in erster Linie aufgrund eines deutlichen Zuwachses der Bevölkerung in Israel.

Kurz vor Rosch Haschana gab die »Jewish Agency for Israel« eine neue Statistik heraus, der zufolge aktuell 15,2 Millionen der geschätzt acht Milliarden Erdenbürger Juden sind.

6,9 Millionen Juden leben mittlerweile in Israel, 100.000 mehr als im Vorjahr. Das entspricht einem Anteil von gut 45 Prozent der jüdischen Weltbevölkerung.

DIASPORA Die zweitgrößte Gemeinde mit rund sechs Millionen Juden sind die USA, gefolgt von Frankreich (446.000), Kanada (393.000) und Großbritannien (292.000). Deutschland rangiert demnach weltweit auf dem achten Platz mit 118.000 jüdischen Einwohnern.

Externer Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel anreichert. Wir benötigen Ihre Zustimmung, bevor Sie Inhalte von Sozialen Netzwerken ansehen und mit diesen interagieren können.

Mit dem Betätigen der Schaltfläche erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihnen Inhalte aus sozialen Netzwerken angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Dazu ist ggf. die Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät nötig. Mehr Informationen finden Sie hier.

Rund 27.000 Juden leben in mehrheitlich muslimischen Ländern, über die Hälfte (14.500) in der Türkei.

Die neusten Daten wurden von dem jüdischen Demografen Sergio Della Pergola von der Hebräischen Universität Jerusalem erhoben und beruhen zum einen auf Daten von Statistikämtern und jüdischen Gemeinden, zum anderen auf Schätzungen.

Als Jüdin oder Jude erfasst wurden Personen, die sich selbst als solche bezeichnen und keiner anderen Religionsgemeinschaft angehören. Nach dem in Israel geltenden Staatsbürgerschaftsrecht hätten weitere zehn Millionen Menschen weltweit einen Anspruch auf den israelischen Pass, weil sie zumindest einen jüdischen Großelternteil haben. mth

Italien

Neubau eines Holocaust-Museums in Rom begonnen

Der Standort des Neubaus ist an der Via Nomentana am Park der Villa Torlonia

 15.09.2021

USA/Afghanistan

Kabuls National­team gerettet

New Yorker Jude fliegt Fußballerinnen aus

von Martin Krauß  15.09.2021

Minneapolis

Angst vor den Hohen Feiertagen

Einer jüdischen Gemeinde wurde Gewalt angedroht, ein nahe gelegener jüdischer Friedhof geschändet

 14.09.2021

Bratislava

Papst Franziskus: »Hier schämen wir uns«

Der Pontifex besuchte das Holocaust-Mahnmal in der Slowakei und traf sich mit Vertretern jüdischer Gemeinden

 14.09.2021

Israel

Italiens Regierung prüft Fall Eitan - Ermittlungen gegen Großvater

»Wir bewerten aktuell den Vorfall, um uns dann einschalten zu können«, sagte Außenminister Luigi di Maio

 13.09.2021

Budapest

Papst beklagt bei Kurzbesuch in Ungarn Judenhass

»Das ist eine Lunte, die gelöscht werden muss«, sagte Franziskus am Sonntag bei einem Treffen mit jüdischen Funktionären

 13.09.2021

Museen

Wechsel an der Spitze des Jüdischen Museums Wien

Barbara Staudinger löst im Juli 2022 Danielle Spera als Direktorin ab

 09.09.2021

Kabul

Der letzte Jude von Afghanistan hat das Land verlassen

Nach langem Zögern ist Zebulon Simentov nun doch in die USA geflohen

 09.09.2021

Kanada

Honig für Rosch Haschana

Die jüdische Organisation Shoresh in Toronto züchtet Bienen und klärt über Umweltthemen auf

von Jessica Donath  05.09.2021