Nachruf

Trauer um Ungarns ältesten Schoa‐Überlebenden

Gedenken auf einem jüdischen Friedhof (Symbolfoto) Foto: imago

Ungarns ältester Holocaust‐Überlebender, Elemer Spiegler, ist im Alter von 106 Jahren in seiner westungarischen Heimatstadt Szombathely gestorben. Das berichtete das lokale Nachrichtenportal nyugat.hu unter Berufung auf Angehörige.

Der gelernte Schuster Elemer Spiegler musste im Zweiten Weltkrieg zunächst unter der damaligen ungarischen Führung unter dem Hitler‐Verbündeten Miklos Horthy (1868–1957) Zwangsarbeit leisten. 1944 wurde er ins KZ Mauthausen verschleppt, aus dem er im Mai 1945 von Alliierten befreit wurde. Seine gesamte Familie wurde im Holocaust ermordet.

1948 heiratete er Rozalia Weltlinger (1921–1996), der die Flucht aus dem deutschen Konzentrations‐ und Vernichtungslager Auschwitz gelungen war und deren Familie ebenfalls im Holocaust umgebracht wurde. Das Ehepaar hatte zwei Kinder.  dpa/ja

New York

Epstein unterzeichnete Testament zwei Tage vor seinem Tod

Die »New York Post« veröffentlichte das Dokument im Netz

 20.08.2019

USA

Erneut scharfe Kritik

Die Kongressabgeordneten Omar und Tlaib beklagen sich ein weiteres Mal über Einreiseverbot nach Israel

 20.08.2019

Weißrussland

Synagoge wird versteigert

Das Gebäude aus dem 19. Jahrhundert wird als Warenlager angeboten – bisher hat sich kein Bieter gefunden

 19.08.2019