Nachruf

Trauer um Ungarns ältesten Schoa-Überlebenden

Gedenken auf einem jüdischen Friedhof (Symbolfoto) Foto: imago

Ungarns ältester Holocaust-Überlebender, Elemer Spiegler, ist im Alter von 106 Jahren in seiner westungarischen Heimatstadt Szombathely gestorben. Das berichtete das lokale Nachrichtenportal nyugat.hu unter Berufung auf Angehörige.

Der gelernte Schuster Elemer Spiegler musste im Zweiten Weltkrieg zunächst unter der damaligen ungarischen Führung unter dem Hitler-Verbündeten Miklos Horthy (1868–1957) Zwangsarbeit leisten. 1944 wurde er ins KZ Mauthausen verschleppt, aus dem er im Mai 1945 von Alliierten befreit wurde. Seine gesamte Familie wurde im Holocaust ermordet.

1948 heiratete er Rozalia Weltlinger (1921–1996), der die Flucht aus dem deutschen Konzentrations- und Vernichtungslager Auschwitz gelungen war und deren Familie ebenfalls im Holocaust umgebracht wurde. Das Ehepaar hatte zwei Kinder.  dpa/ja

Belgien

»Gemeinsame Standpunkte«

Oberrabbiner Albert Guigui über den jüdisch-christlichen Dialog und Religionsfreiheit

von Michael Thaidigsmann  05.12.2019

Ungarn

Anerkennung für EMIH

Die Budapester Regierung will dem Chabad-nahen Gemeindeverband staatliche Förderung gewähren

von Silviu Mihai  05.12.2019

Flüchtlinge

Mit zweierlei Maß

Bis heute ignoriert die Welt, dass nach 1948 aus islamischen Ländern 850.000 Juden vertrieben wurden

von Yaki Lopez  04.12.2019

Internet

Warum die beiden Google-Gründer zurücktreten

Sergey Brin und Larry Page übertragen alle Macht bei Alphabet an Sundar Pichai

von Andrej Sokolow  04.12.2019

Italien

Universität geht nach Hitler-Tweets gegen Professor vor

Nach antisemitischen Äußerungen auf Twitter distanziert sich die Universität von Siena von einem ihrer Hochschullehrer

 02.12.2019

USA

Vielfalt in L.A.

Vor 47 Jahren wurde die erste schwul-lesbische Gemeinde gegründet

von Jessica Donath  01.12.2019