Oxford-Universität

Stephen A. Schwarzman spendet 150 Millionen Pfund

Stephen A. Schwarzman Foto: dpa

Der US‐Milliardär Stephen A. Schwarzman hat der britischen Universität Oxford 150 Millionen Pfund (etwa 168 Millionen Euro) gespendet. Mit dem Geld des Vorsitzenden und Mitgründers der US‐Investmentgesellschaft Blackstone will die renommierte Hochschule ein neues Gebäude bauen. Dort soll unter anderem ein neues Institut für Ethik im Umgang mit Künstlicher Intelligenz unterkommen.

Ethik Künstliche Intelligenz sei derzeit ein wesentliches Thema, sagte Schwarzman, der bis 2017 Mitglied eines Beratergremiums von US‐Präsident Donald Trump war, dem britischen Fernsehsender BBC. Universitäten müssten deshalb dabei helfen, ethische Grundsätze für den schnellen technologischen Wandel zu entwickeln.

Im neuen »Schwarzman Center« sollen außerdem die Fakultäten der Geisteswissenschaften zusammengelegt werden. Professor Louise Richardson, Vizekanzlerin der Universität, nannte die Spende eine »wesentliche Unterstützung für den Wert der Geisteswissenschaften im 21. Jahrhundert und für die Oxford‐Universität als weltweiten Spitzenreiter auf diesem Gebiet«.  dpa

Reportage

Teens für Tallahassee

Im vormaligen »Rentnerparadies« Florida siedeln sich immer mehr junge Menschen an

von Daniel Killy  14.07.2019

Justiz

Nachfahren geflohener Juden kämpfen um deutschen Pass

Obwohl das Grundgesetz ihnen den Pass grundsätzlich zuspricht, scheitert die Vergabe sehr häufig

 13.07.2019

Griechenland

Von links und rechts

Nach der Wahl sitzen Antisemiten verschiedener Parteien im Parlament

von Wassilis Aswestopoulos  11.07.2019