Tourismus

Passagier ohne koscheres Essen

Der Flug von Sao Paulo nach Zürich wurde von SwissAir durchgeführt. Foto: dpa

Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa muss einem jüdischen Passagier aus Brasilien rund 1200 Dollar für »moralischen Schaden« zahlen, weil dieser sein vorbestelltes koscheres Essen auf einem Flug von Sao Paulo nach Zürich im März 2012 nicht bekommen hatte, das berichtete die jüdische Nachrichtenagentur JTA.

SwissAir Isaac Knopfler hatte laut JTA auf dem 14-Stunden-Flug, der von der Lufthansa Group-Airline SwissAir durchgeführt wurde, fasten müssen. Seine eigentliche Forderung soll sich auf 5000 Dollar belaufen haben.

Das Gericht sagte in seiner Urteilsbegründung, der Passagier habe ein Recht darauf, das zu bekommen, wofür er bezahlt habe. Lufthansa habe sich entschuldigt und sein Bedauern geäußert. Das Essen sei wegen eines technischen Problems offenbar nicht an Bord gelangt. Man habe dem Fluggast allerdings Alternativen angeboten. ja

Auschwitz

»Schwierig, an so einem Tag woanders zu sein«

Am Montag findet die offizielle Gedenkfeier zum 75. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers statt

 26.01.2020

Schweiz

Was bleibt

Die Psychologin Eva Stocker dreht eine Doku über das Leben nach dem Überleben

von Blanka Weber  26.01.2020

Rumänien

Erfolg im fünften Anlauf

Nach jahrelangem Hin und Her soll in der Hauptstadt Bukarest ein nationales jüdisches Museum entstehen

von Silviu Mihai  26.01.2020

Italien

»Gegen diesen Wahnsinn vorgehen«

Eine antisemitische Schmiererei am Haus von Widerstandskämpferin Lidia Rolfi sorgt für Entsetzen

 25.01.2020

USA

Eine Frage der Zukunft

Der jüdische Klimaaktivismus gewinnt an Fahrt. Auch in Amerika engagieren sich vor allem die Jungen

von Katja Ridderbusch  23.01.2020

Umfrage

Ahnungslos in Frankreich

Studie der Claims Conference zeigt große Wissenslücken zum Holocaust unter jüngeren Menschen auf

von Michael Thaidigsmann  22.01.2020

Rückblick

Der Weg zum Schoa-Gedenktag

Der 27. Januar ist ein Tag des Innehaltens und Nachdenkens über die Vergangenheit

 21.01.2020

Grossbritannien

Lord Speaker

Die Labour-Partei schlägt vor, den früheren Parlamentschef und Tory-Politiker John Bercow zu adeln

 20.01.2020

Italien

Salvini spricht sich für Jerusalem als Hauptstadt Israels aus

Zugleich fordert der Chef der rechtspopulistischen Lega ein Verbot der antisemitischen BDS-Bewegung

 20.01.2020