Auszeichnung

Jüdischer Weltkongress ehrt Dirigent Zubin Mehta und UN-Chef Guterres

Dirigent Zubin Mehta Foto: imago/Hindustan Times

UN-Generalsekretär António Guterres und der Dirigent Zubin Mehta werden vom Jüdischen Weltkongress (WJC) in New York für ihre Verdienste geehrt. Guterres erhalte den Theodor-Herzl-Preis für seinen Einsatz für eine sicherere und tolerantere Welt für Juden, teilte der WJC mit.

Diese Auszeichnung hatten in den vergangenen Jahren unter anderem bereits Bundeskanzlerin Angela Merkel und der frühere US-Vizepräsident Joe Biden bekommen. Seit 2012 wird der Preis jährlich verliehen.

Der Dirigent Zubin Mehta erhält den Teddy-Kollek-Preis für sein Engagement für die jüdische Kultur. Diese Auszeichnung war 2016 zum ersten Mal verliehen worden, damals an den Schauspieler Kirk Douglas. Beide Preise sollen am Montag bei einer Online-Gala übergeben werden. dpa

Niederlande

Keine Judenkekse mehr

Nach mehr als 130 Jahren wird die Gebäckspezialität »Jodenkoeken« umbenannt – jüdische Organisationen sind irritiert

von Tobias Müller  06.03.2021

Marseille

Mann mit Messer nahe jüdischer Schule festgenommen

Die Polizei ordnete an, die Sicherheit rund um Einrichtungen der jüdischen Gemeinde sofort zu verstärken

 05.03.2021

Spanien

Spanien: Strafverfahren gegen 18-Jährige wegen Aufstachelung zum Judenhass

Nach einer Beschwerde des jüdischen Dachverbands haben die Ermittler in Madrid nun ihren Bericht vorgelegt - der ist eindeutig

 05.03.2021

Ungarn

Orbán will rechte Kräfte um sich sammeln

Am Mittwoch war Fidesz-Partei aus EVP-Fraktion im Europaparlament ausgetreten

 04.03.2021

USA

Terrorwarnung

Nach den Hinweisen des Heimatschutzministers sind die Gemeinden besorgt – aber halten sich bedeckt

von Daniel Killy  04.03.2021

Frankreich

Streitpunkt Heimat

Ein Meinungsartikel in einer jüdischen Zeitung löst eine heftige Debatte um den Oberrabbiner aus

von Michael Magercord  04.03.2021

Argentinien

»Mein Freund, der Gesundheitsminister«

Wie der Journalist Horacio Verbitsky einen Impfskandal aufdeckte – in den er selbst verstrickt war

von Andreas Knobloch  04.03.2021

Europaparlament

Auschwitz-Komitee begrüßt Rückzug von Fidesz-Partei

Viktor Orbán vollzog am Mittwoch den Bruch mit der Europäischen Volkspartei

 03.03.2021

Michail Gorbatschow

»Er brachte Freiheiten für Juden«

Oberrabbiner von Moskau: »Sowjetische Juden haben unter ihm begonnen, ihre Kultur wiederzubeleben«

 02.03.2021