Israel

Jüdische Pilger an Einreise in Ukraine gehindert

Ultraorthodoxe Juden auf dem Ben-Gurion-Flughafen auf dem Weg nach Uman (September 2018) Foto: Flash 90

Im Streit um die jährliche jüdische Pilgerreise zum Grab des Rabbiners Nachman im ukrainischen Uman sind offenbar mehrere Gruppen ultrareligiöser Juden an der Einreise in die Ukraine gehindert worden.

Unter anderem durchsuchte die ukrainische Polizei das Gepäck von Flugreisenden nach Hinweisen auf eine jüdische Religionszugehörigkeit, wie die Tageszeitung »Jerusalem Post« am Montag berichtete.

Reisende mehrerer Flüge aus London und Paris saßen demnach in den Flugzeugen fest oder wurden bei der Ankunft in Kiew in das Herkunftsland zurückgebracht. Eine weitere Gruppe ultrareligiöser Juden war laut Zeitung an der Grenze gestoppt worden, als sie versuchten, von Belarus in die Ukraine einzureisen.

Die Pilgerfahrt sorgt seit Wochen in Israel und der Ukraine für Streit. Die Regierungen beider Länder befürchten bei der Durchführung der Reise massenhaft Neuinfektionen mit dem Coronavirus und riefen dazu auf, von der Veranstaltung abzusehen. Die Ukraine hatte am Mittwoch eine Schließung ihrer Grenzen für Ausländer von Anfang September bis einschließlich 28. September beschlossen.

Die Maßnahme stieß auf heftige Kritik der ultrareligiösen Nachman-Anhänger. Israels Ministerpräsident Benjamin Netanjahu beauftragte daraufhin den Minister für höhere Bildung und Wasserversorgung, den ukrainischstämmigen Zeev Elkin, damit, Reiserichtlinien unter strengen Auflagen für Nachman-Anhänger in die Ukraine auszuarbeiten.

Jeweils zu Rosch Haschana pilgern Zehntausende fromme Juden nach Uman. Der dort begrabene Rabbiner Nachman (1772-1810) ist ein Begründer des Chassidismus. kna/ja

Nationalismus

Rechte Parteien Europas treffen sich bei »Warschauer Gipfel«

Ziel des Treffens war Koordinierung und Aufbau einer Einheit zwischen den beiden rechten Fraktionen im EU-Parlament

 05.12.2021

Justiz

Nach Gerichtsentscheid: Eitan zurück in Italien

Um den Jungen war ein Sorgerechtsstreit zwischen der Tante und der Verwandtschaft in Israel entbrannt

 05.12.2021

Südafrika

Verärgerung am Kap

Oberrabbiner Warren Goldstein protestiert dagegen, dass Mitgliedern seiner Gemeinde die Einreise nach Israel verwehrt wurde

von Markus Schönherr  03.12.2021

Chanukka

Lichterzünden in Brüssel und Washington

Auch europäische und amerikanische Politiker beteiligten sich diese Woche aktiv am Entzünden der Menora

von Michael Thaidigsmann  03.12.2021

Schweiz

Koscher in 1800 Meter Höhe

Ein 5-Sterne-Hotel in St. Moritz hat sich auch in diesem Jahr zu Chanukka speziell auf jüdische Gäste vorbereitet

von Peter Bollag  02.12.2021

Brasilien

Samba unterm Leuchter

Wie die jüdische Gemeinschaft an der Copacabana Chanukka feiert

von Oliver Noffke  02.12.2021

UKRAINE

Der Präsident als Serienstar

ARTE zeigt die Erfolgsserie »Diener des Volkes« mit dem heutigen Staatschef Selenskyj in der Hauptrolle

von Denis Trubetskoy  02.12.2021

Frankreich

Ein Ort für »J’accuse«

In Paris erinnert ein neues Museum an den Justizskandal um den jüdischen Offizier Alfred Dreyfus

von Michael Magercord  01.12.2021

Antisemitismus

Mob greift Bus mit jüdischen Fahrgästen an

Männer spuckten und schlugen in London wild auf die Fensterscheiben eines Busses - offenbar, weil sie Juden darin ausmachten

 01.12.2021