Frankreich

»Ihr seid Juden, ihr habt Geld«

In dieser Wohngegend ereignete sich in der Nacht zu Freitag der Überfall auf die Familie. Foto: dpa

In der Nacht zu Freitag sind drei Mitglieder einer prominenten jüdischen Familie in ihrem Haus in der Nähe von Paris von Einbrechern zusammengeschlagen und ausgeraubt worden. Die Tat wurde erst gestern bekannt.

Wie das Pariser Büro für die Wachsamkeit gegen Antisemitismus (BNVCA) erklärte, drangen die Täter in das Haus von Roger Pinto, dem Präsidenten der sefardischen Organisation Siona, ein. Sie bahnten sich den Weg, indem sie die Eisengitter am Fenster durchtrennten. Im Inneren des Hauses angekommen, stellten sie den Strom ab, schlugen Pintos Frau, fesselten seinen Sohn, erbeuteten Kreditkarten und Schmuck.

täter Die Täter forderten die Herausgabe weiterer Wertgegenstände und drohten der Familie, sie umzubringen. Erst nach Stunden gelang es Roger Pinto, die Polizei zu alarmieren. Daraufhin flüchteten die Täter.

Laut Angaben der Familie handelt es sich bei den mutmaßlichen Tätern um drei dunkelhäutige Männer im Alter zwischen 20 und 30 Jahren. Sie sollen zu den Pintos gesagt haben: »Ihr seid Juden, ihr habt Geld.«

Die französisch-jüdische Dachorganisation CRIF verurteilte das antisemitische Verbrechen. Der Philosoph Bernard-Henri Lévy twitterte, er sei »schockiert von dem antisemitischen Angriff«, und ruft zur Solidarität mit der Familie auf. tok

Kanada

Brettspiel nach Protesten jüdischer Gruppen zurückgezogen

»Secret Hitler« zählte bei Amazon zu den Bestsellern im Spielwarensegment

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020

USA

Vom Stamme der Laguna

Mit Raquel Montoya-Lewis wird erstmals eine indianisch-jüdische Frau Mitglied eines Obersten Gerichts

von Michael Thaidigsmann  16.01.2020

Zivilklage

Jeffrey Epstein soll bis 2018 junge Frauen missbraucht haben

Der Missbrauchsskandal um den verstorbenen Geschäftsmann hat anscheinend noch größere Ausmaße als bisher bekannt

 16.01.2020

Iran

»Feindbild Israel hat ausgedient«

Farshid Delshad über die Proteste im Land, das Verhältnis zum jüdischen Staat und einen Regimewechsel

von Philipp Peyman Engel  16.01.2020

USA

Jüdisch in Teherangeles

In Kalifornien gibt es eine der weltweit größten persischen Diasporagemeinden. Ein Besuch

von Jessica Donath  16.01.2020

Litauen

»Umschreiben der Geschichte«

Geplanter Gesetzentwurf leugnet Mitverantwortung an Ermordung Hunderttausender Juden

von Michael Thaidigsmann  15.01.2020

London

Spende gegen das Vergessen

Bürgermeister Sadiq Khan will der Stiftung Auschwitz-Birkenau 300.000 Pfund zum Erhalt der Gedenkstätte zukommen lassen

 15.01.2020

Niederlande

Vier Millionen Euro für den Umbau

»Nationaal Holocaust Museum« in Amsterdam erhält Unterstützung aus dem Auswärtigen Amt in Berlin

 14.01.2020

Uman

»Kein Pogrom«

Ukrainische Behörden weisen Berichte über Ausschreitungen gegen ultraorthodoxe jüdische Pilger zurück

 13.01.2020