Tourismus

Dorfatmosphäre mit vier Sternen

Der Berg Tabor in Galiläa Foto: Thinkstock

Von wegen Zeltplanen und Sand zwischen den Zähnen beim Frühstück: Das erste beduinische Boutique-Hotel der Welt soll mit Stil eröffnen. Und zwar in Shibli-Umm al-Ghanam am Fuße des Berges Tabor in Galiläa. Auf 14.000 Quadratmetern sollen 120 Zimmer mit Vier-Sterne-Komfort gebaut werden.

Erst vor Kurzem hatte das Tourismusministerium eine Initiative ins Leben gerufen, die Tourismus für Minderheiten und in der Peripherie fördert, sofern es Potenzial für höhere Besucherzahlen gibt. Shibli liegt am sogenannten Gospel Path in der Nähe von bedeutenden Kirchen.

Gospel Path Jedes Jahr ziehen rund eine halbe Million Pilger aus vielen Ländern auf ihrem Weg zu den Gotteshäusern auf der Bergspitze durch das 70.000-Einwohner-Dorf Shibli. Die Investment-Gruppe Epsilon Delta Holdings der Alfifi-Familie gewann die öffentliche Ausschreibung für den Bau.

»Ich bin mir ganz sicher, dass die Gäste diesen besonderen Ort genießen werden. Zusätzlich zu der Nähe der christlichen Stätten gibt es die ganz besondere und authentische Dorfatmosphäre«, sagte Tourismusminister Yariv Levin im Anschluss an die Nachricht, dass sein Ministerium 33 Prozent der Baukosten übernehmen werde. Er ist sicher: »Der Tourismus wird sich in dieser Gegend erfolgreich entwickeln.« Adiel Schimron, Chef der Behörde für Grund und Boden in Israel, sprach von der großen Bedeutung durch die zusätzlichen Arbeitsplätze für die Beduinen, die durch das neue Hotel geschaffen werden.

Küche In Israel gibt es zwei große Gruppen von Beduinen: Rund 240.000 leben in der Wüste Negev und etwa 120.000 in Galiläa. Vor allem in Galiläa haben die meisten ihren nomadischen Lebensstil aufgegeben und sind sesshaft geworden. Die Beduinen sind die ärmste Bevölkerungsgruppe im Land, ihre Geburtenrate von 5,5 ist eine der höchsten der Welt.

Das Haus soll sich ganz auf die beduinische Kultur spezialisieren und sie den Besuchern näherbringen. Besonderer Fokus wird auf die außergewöhnliche Gastfreundschaft der Beduinen und die gesunde Küche mit Spezialitäten aus Galiläa gelegt. Der Leiter des Gemeinderates, Naim Schibli, ist überzeugt, dass die Besonderheit des ersten beduinischen Hotels in der Welt ausländischen und lokalen Tourismus anlocken wird. »Denn dieses Hotel wird wie kein anderes werden. Es ist Luxus auf Beduinenart.«

Nahost

IDF untersuchen Folgen eines Luftangriffs in Rafah

Das von Terroristen kontrollierte Gesundheitsministerium in Gaza beschuldigt Israel

 27.05.2024

Berlin

Immer mehr Israelis mit deutschen Vorfahren beantragen deutsche Staatsbürgerschaft

Die Zahlen steigen seit dem Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober stark an

 26.05.2024

Diplomatie

Streit zwischen Spanien und Israel spitzt sich zu

Der spanischen Außenminister José Manuel Albares weist ein Video als »skandalös« und »abscheulich« zurück

 26.05.2024

Geiseln

Warnungen der Mütter

Angehörige der jungen IDF-Späherinnen, die von der Hamas festgehalten werden, verlangen einen Deal von der Regierung

von Sabine Brandes  26.05.2024

Lag Baomer

Keine Feuer auf dem Berg Meron

Ein Notfallgesetz verbietet Pilger an der Grabstätte von Shimon Bar Yochai wegen der Gefahr von Raketen aus dem Libanon

von Sabine Brandes  26.05.2024

Krieg

Raketen aus Rafah auf Tel Aviv

Mindestens acht Geschosse werden von der Hamas auf das Zentrum Israels abgefeuert

von Sabine Brandes  26.05.2024 Aktualisiert

Ortstermin

Schwimmen in Ost-Jerusalem

Ein Jude und ein Muslim bauen das erste öffentliche Bad im arabischen Teil der Stadt

von Sabine Brandes  26.05.2024

Gaza

Habeck: Israel muss »sich an das Völkerrecht halten«

Der Vizekanzler betont: Die Hamas-Terroristen könnten den Krieg in Gaza sofort beenden

 25.05.2024

Geiseln

Bericht: Indirekte Verhandlungen könnten weitergehen

Israel, Katar und die USA sollen sich offenbar für die Fortführung der feststeckenden Gespräche einsetzen

 25.05.2024