Gary Shteyngart

Zwischen den Welten

Gary Shteyngart hat sich als Autor des erfolgreichen und mehrfach ausgezeichneten Romans Handbuch für den russischen Debütanten (2003) bereits einen Namen gemacht. Inzwischen liegt ein neues Werk von ihm vor: Snack Daddys abenteuerliche Reise. Zusammen mit Johan de Blanc hat er kürzlich im Ampere der Münchner Muffathalle Auszüge daraus auf Englisch und Deutsch vorgelesen. Mitveranstaltet wurde diese Buchpräsentation vom Kulturzentrum der IKG.
Wie Vladimir Girshkin im ersten Roman versucht auch hier der 30-jährige und damit nicht mehr ganz junge Held Misha Vainberg, einen Platz für sich zwischen den Welten zu finden. Von New York über St. Petersburg verschlägt ihn eine abenteuerliche Reise ins fiktive Absurdistan.
Der 35-jährige Schriftsteller Gary Shteyngart ist in Leningrad geboren und als siebenjähriger nach New York verpflanzt worden. Damit ist sein Leben selbst die Ex- position für seine Romane. »Die Recherche für meine Geschichten hat Jahre gedauert«, sagt Shteyngart, »mein Buch ist wie eine Reportage, aber das Leben ist heftiger«.
1998 war der Autor das erste mal wieder in St. Petersburg. Russisch ist seine Muttersprache, die ihm nicht verloren gegangen ist. Seither besucht er jedes Jahr Russland und erzählt in seinen Romanen satirisch gekonnt und mit viel Ironie in der Tradition von Sergej Dovlatov oder Wladimir Wojnowitsch von der »Suche nach Liebe in den Zeiten des Terrors«. Marina Maisel

Resolution

UN-Vollversammlung prangert Schoa-Leugnung an

Der von Israel und Deutschland gemeinsam eingebrachte Text wurde einstimmig angenommen

 20.01.2022

Geschichte

Bundespräsident erinnert an Wannsee-Konferenz

Frank-Walter Steinmeier besucht am Dienstag die Gedenk- und Bildungsstätte »Haus der Wannsee-Konferenz«

 14.01.2022

Corona

Kommt in Deutschland die vierte Impfung?

Die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beraten über den zweiten Booster

 10.01.2022

Interreligiöser Dialog

Tora-Lerntag: Buch Daniel im Fokus

Der Studientag des Beirats der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland für christlich-jüdischen Dialog findet digital statt

 05.01.2022

Fernsehen

Aller guten Dinge sind drei

Warum für Vladimir Burlakov die Rolle des Hauptkommissars Leo Hölzer im nächsten SR-»Tatort« einen besonderen Platz einnimmt

von Katja Sponholz  28.12.2021

Einspruch

Ist Justitia blind?

Gideon Botsch findet die gerichtliche Genehmigung von Fackel-Demonstrationen problematisch

von Gideon Botsch  23.12.2021

Corona-Pandemie

Israel verbietet Deutschland-Reisen wegen Omikron-Variante

Die Maßnahme soll in der Nacht zum Mittwoch in Kraft treten – erstmals wieder mehr als 1000 Neuinfektionen gemeldet

 20.12.2021 Aktualisiert

Berlin

Grüne schlagen Christiane Hoffmann als Vize-Regierungssprecherin vor

Die »Spiegel«-Journalistin Christiane Hoffmann soll auf Wunsch der Grünen stellvertretende Regierungssprecherin werden

 14.12.2021

Hilfe

ZWST finanziert »Tiny Houses« für Flutopfer

Die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden stellt zehn Mobilheime für Betroffene in der Gemeinde Kall zur Verfügung

 30.11.2021