Programm

»Wir rüsten auf«

»Wir
rüsten auf«

Das Programm des Jugendzentrums soll
noch attraktiver werden

Es tut sich was unter dem Dach des Jugendzentrums der IKG München. Wenn im kommenden Jahr der Umzug von der Prinzregentenstraße in das neue Zentrum am Jakobsplatz stattfindet, dann soll die Jugend- und Kulturarbeit noch attraktiver werden. Dies betonen Jugendleiter Stanislav Skibinski, Kulturzentrumsleiterin Ellen Presser und der neue verantwortliche Mitarbeiter für Jugendprojekte, Lorin Nezer.
»Wir rüsten auf«, sagt Nezer. »Wir wollen ein Jugendzentrum, von dem andere Städte nur träumen können. Das positiv Vorhandene soll weiter ausgebaut werden. Wir wollen Identität, Zusammengehörigkeit, Pe‹ulot und Machanot – also Aktivitäten und Feriencamps – sowie vieles mehr noch weiter verstärken.«
Es solle ein Ort geschaffen werden, an dem die Chanichim, die Kinder und Jugendlichen, sich fast wie zu Hause fühlen, sagt Nezer. Sie sollen ein fester Teil ihrer Gruppe sein, für diese einstehen und sich mit ihr identifizieren können.
»Unsere Gemeinde zieht bald um, und uns liegt es sehr am Herzen, das neue Gebäude mit Kindern und Jugendlichen zu einem Ort der Zukunft für unsere Gemeinde zu gestalten. Die Madrichim, die Jugendleiter, haben den ganzen Sommer an neuen Programmen, Projekten, Machanot und Ideen gearbeitet«, erklärt Lorin Nezer voller Begeisterung. mai

Damit sich die Eltern eine Vorstellung machen können, wie die Aktivitäten ihrer Kinder im künftigen Jugendzentrum aussehen, lädt das Jugendzentrum zum Ende der Ferien am Dienstag, 12. September, von 16 bis 20 Uhr zu einem Grillfest in die Prinzregentenstraße ein.

Angela Merkel

Sie gewann die Herzen der Israelis

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch 70. Eine Würdigung von Shimon Stein

von Shimon Stein  17.07.2024 Aktualisiert

Nahost

Bundesregierung wirbt für Waffenstillstand im Gazastreifen

Im Auswärtigen Amt ermahnte ein Sprecher abermals Israel

 15.07.2024

USA

Terrorexperte: Attentatsbilder könnten Trump zum Märtyrer machen

Der Terrorexperte Peter R. Neumann meint, der Angriff könne erheblichen Einfluss auf den Wahlausgang haben

 15.07.2024

Berlin

Baerbock verzichtet auf Kanzlerkandidatur

Seit langem wird gerätselt, ob Außenministerin Annalena Baerbock bei der Bundestagswahl 2025 wieder als Kanzlerkandidatin der Grünen antreten will. Am Rande des Nato-Gipfels schafft sie nun Klarheit

von Jörg Blank  10.07.2024

Europaparlament

AfD formt neue Fraktion

Die Rechtspopulisten scheinen eine Gruppe kleiner Parteien um sich geschart zu haben

 10.07.2024

Thüringen

Landtag hebt Björn Höckes Immunität erneut auf

Dem AfD-Landeschef drohen schon wieder Ermittlungen

 10.07.2024

Film

Das macht Propaganda

Joachim Lang zeigt in seinem Spielfilm »Führer und Verführer« den Aufstieg von Joseph Goebbels zum zweiten Mann Nazideutschlands

von Rudolf Worschech  09.07.2024

Extremismus

Türkischer Verband legte Eilbeschwerde bei Sportgericht ein

Die Türkei ließ nichts unversucht, um eine Spielberechtigung für Merih Demiral nach dessen Sperre im Wolfsgruß-Eklat gegen die Niederlande zu bekommen.

von Jörg Soldwisch  08.07.2024

Istanbul

Erdogan: Wolfsgruß hat nur Begeisterung ausgedrückt

Präsident Erdogan findet, es werde mit zweierlei Maß gemessen

 05.07.2024