Frankfurt am Main

Unbekannte schänden Ort der Erinnerung an Judenverfolgung

Die Erinnerungsstätte in der Großmarkthalle Foto: picture alliance / dpa

Unbekannte haben in Frankfurt einen Erinnerungsort an die NS-Judenverfolgung beschädigt. Fünf Inschriften der Erinnerungsstätte Großmarkthalle im Frankfurter Ostend seien mit einer öligen Substanz beschmiert worden, bestätigte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Frankfurt.

Die Erinnerungsstätte sei zwischen dem 5. und 6. Juni beschädigt worden, hieß es. Die Verschmutzungen wurden laut Polizei inzwischen entfernt. Der Staatsschutz der Frankfurter Kriminalpolizei ermittelt.

Die Erinnerungsstätte Großmarkthalle in Frankfurt-Ostend erinnert laut Jüdischem Museum Frankfurt an die Deportation von Juden während der Zeit des Nationalsozialismus. Teile des Außengeländes in der Nähe der Europäischen Zentralbank sind öffentlich zugänglich. Dort sind demnach in den Boden und an Wandflächen Zitate von verfolgten Juden und Beobachtern der Deportationen eingelassen. kna

Medien

Zwischen dem demokratischen Staat Israel und der Terrororganisation Hamas darf es keine Äquidistanz geben

Ein Essay von Philipp Peyman Engel

von Philipp Peyman Engel  23.07.2024

Nordhausen

Paus besucht KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

Paus: Die Gedenkstätte zeige, wohin Ausgrenzung, Rassismus, Antisemitismus und Antiziganismus führen können

 22.07.2024

Cottbus

Förderung für Schulprojekt zu NS-Geschichte

Höhepunkt des Projekts ist eine einwöchige Studienfahrt nach Theresienstadt und Prag

 22.07.2024

20. Juli 1944

Gedenken an gescheitertes Hitler-Attentat

Bundeskanzler Olaf Scholz wird bei der Veranstaltung sprechen

 19.07.2024

Angela Merkel

Sie gewann die Herzen der Israelis

Die ehemalige Bundeskanzlerin Angela Merkel wird am Mittwoch 70. Eine Würdigung von Shimon Stein

von Shimon Stein  17.07.2024 Aktualisiert

Pro & Contra

Zurück zur Wehrpflicht?

Zwei Meinungen zur Debatte

von Boris Schulman, Rainer L. Hoffmann  17.07.2024

Nahost

Bundesregierung wirbt für Waffenstillstand im Gazastreifen

Im Auswärtigen Amt ermahnte ein Sprecher abermals Israel

 15.07.2024

USA

Terrorexperte: Attentatsbilder könnten Trump zum Märtyrer machen

Der Terrorexperte Peter R. Neumann meint, der Angriff könne erheblichen Einfluss auf den Wahlausgang haben

 15.07.2024

Berlin

Baerbock verzichtet auf Kanzlerkandidatur

Seit langem wird gerätselt, ob Außenministerin Annalena Baerbock bei der Bundestagswahl 2025 wieder als Kanzlerkandidatin der Grünen antreten will. Am Rande des Nato-Gipfels schafft sie nun Klarheit

von Jörg Blank  10.07.2024