Porträt

Oberrabbiner Raphael Evers

Raphael Evers ist Oberrabiner der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

 14.11.2018 09:09 Uhr

Raphael Evers ist Oberrabiner der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf.

 14.11.2018 09:09 Uhr

Oberrabbiner Evers wurde 1954 in Amsterdam geboren. Er studierte Finanzrecht und klinische Psychologie in Amsterdam.

Nach Studien an Jeschiwot und in verschiedenen religiösen Fortbildungseinrichtungen, in Seminaren und privat bei vielen namhaften Rabbinern, erhielte er seine Smicha (einschließlich Dayanut) durch zahlreiche bedeutende Rabbiner.

Mehr als 35 Jahre war er in der Leitung des Niederländisch‐Israelitischen Seminars tätig, einer Ausbildungseinrichtung für Rabbiner und Lehrer. 14 Jahre lang bekleidete er das Rabbineramt von Rotterdam.

Weiterhin hatte er mehr als 25 Jahre einen Sitz in verschiedenen niederländischen Batei Din.

2005 verlieh ihm die Orthodoxe Generalversammlung den Jerusalem Award für seine langjährige Tätigkeit als Rabbiner der Niederländisch‐Israelitischen Glaubensgemeinschaft und beim Seminar.

Seit 2008 ist Rabbiner Evers Mitglied des Europäischen Beit Din, dem europäischen Rabbinatsgerichtshof, der sich mit komplizierten Fällen von Scheidungen und Übertritten zum Judentum befasst. Seit 2016 ist er Dayan im Europäischen Beit Din für Agunot.

Oberrabbiner Evers ist seit September 2016 bei der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf tätig. Er ist verheiratet, hat zehn Kinder und 16 Enkelkinder.

Berlin

Vertrauensperson für Jüdisches Museum ernannt

Nach dem Rücktritt von Peter Schäfer soll der Historiker und CDU‐Politiker Christoph Stölzl wieder für Beruhigung sorgen

 25.06.2019

Frankfurt

»Emotionaler Anker«

Die Bildungsabteilung im Zentralrat veranstaltet eine Tagung zur Geschichte der jüdischen Jugendbewegung

von Eugen El  06.06.2019

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019