Kompakt

Geburtstag

leipzig Die Leipziger Gemeinde hatte es nicht leicht, ihr Bauvorhaben im Waldstraßenviertel zu verwirklichen. Am 15. Mai 2009 war es dennoch ge-
schafft und das Zentrum für jüdische Kultur »Ariowitsch-Haus« konnte eröffnet werden. Am vergangenen Sonntag feierte die Gemeinde mit einem Jazz-
konzert des polnischen Aron Blum Trios ihren ersten Geburtstag. Gemeindevor-
sitzender Küf Kaufmann freut sich über das »Geschenk«, das ihnen die Freunde der Borussia Olsztyn/Allenstein und das Polnische Institut Berlin, Filiale Leipzig zum Geburtstag gemacht haben. Dabei arrangierte der Olsztyner Bassist Aron Blum zeitgenössische experimentelle Jazzvariationen mit Psalmen sowie traditionellen jüdischen Lieder und eigenen Kompositionen. Die Tanzgruppe um Galina Kapitanova konnte nicht teilnehmen. Die kämpften in Althoven um den Deutschen Meistertitel im Volktanz und gewannen ihn. Am 13. November werden Musiker des Gewandhausor-
chesters, die im gleichen Viertel wohnen, unter dem Motto: »Shalom, liebe Nachbarn« ein Konzert im Ariowitsch-Haus geben. Der Umbau des ehemaligen jüdischen Alters- und Pflegeheims hatte sich vor allem wegen Rechtsstreitig-
keiten mit Nachbarn in die Länge gezogen. Von diesem Zwist, so Küf Kauf-
mann, sei inzwischen nichts mehr spürbar. Seit der Eröffnung haben rund 10.000 Gäste das Kulturzentrum zu Kon-
zerten und Lesungen besucht. Daneben bietet es regelmäßig Mal-, Musik- und Tanzkurse, unterhält eine Schachgruppe und ein Puppentheater und bietet Deutsch- und Hebräischunterricht an. ja

UNESCO-Welterbe

Bundespräsident besucht jüdische SchUM-Stätten am Rhein

Frank-Walter Steinmeier wird in Speyer, Worms und Mainz erwartet

 01.02.2023

Musik

Wird Lahav Shani neuer Chefdirigent der Münchner Philharmoniker?

Am Mittwoch informiert Oberbürgermeister Reiter über die Leitung

 31.01.2023

Berlin

Interreligiöses Gespräch

Douglas Emhoff und Deborah Lipstadt haben sich im Leo-Baeck-Haus mit Vertretern von Judentum, Christentum und Islam getroffen

von Katrin Richter  02.02.2023 Aktualisiert

Rock

50 Jahre Kiss

Das Make-up war noch spärlich. Feuerwerk gab es nicht. Und vor der Bühne standen nur wenige Leute. Den ersten Auftritt der US-Rockband Kiss hat kaum jemand mitbekommen. Doch es war der Startschuss für eine Weltkarriere. Im Sommer sind Kiss wieder in Deutschland

von Philip Dethlefs  30.01.2023

Interview

Ron Prosor: Linker Antisemitismus wird »salonfähig«

Der neue israelische Botschafter warnt vor Judenhass aus dem linken Spektrum

 27.01.2023

Einspruch

Ein würdeloser Fonds

Igor Matviyets ärgert sich über den beschämenden Umgang von Bund und Ländern mit jüdischen Zuwanderern

von Igor Matviyets  26.01.2023

Nahost

Israels Präsident zu Holocaust-Gedenktag im EU-Parlament

Isaac Herzog will die Herausforderungen ansprechen, mit denen Israel konfrontiert ist

 25.01.2023

Debatte

CDU prüft Parteiausschluss von Hans-Georg Maaßen

Seit Jahren eckt Hans-Georg Maaßen immer wieder mit umstrittenen Äußerungen vom rechten Rand an - auch innerhalb seiner Partei. Nun fordern mehrere CDU-Politiker seinen Austritt. Eine erzkonservative Gruppierung verteidigt ihn. Auch Maaßen nimmt Stellung

 24.01.2023

Margot Friedländer

»Authentische und entschlossene Stimme«

Die Schoa-Überlebende wurde mit einer Skulptur und dem Bundesverdienstkreuz gewürdigt

 23.01.2023