Kompakt

Jüdisches Leben

Ausstellen Anlässlich des Ökumenischen Kirchentages finden auf dem Ge‐
lände der Messe München in der Mes‐
sestadt Riem im 1. Obergeschoss des ICM zwei Fotoausstellungen statt: Geöffnet vom 13.–15. Mai jeweils von 11–18 Uhr. Eine widmet sich dem Thema »Wenn Ihr wollt, ist es kein Märchen«. Herzls Utopie – Israels Gegenwart. Theodor Herzls Is‐
raelbild in seinem Roman Altneuland von der Gegenwart aus gesehen. Sie wurde kuratiert von Elke‐Vera Kotowski und Julius H. Schoeps im Auftrag des Moses‐ Mendelssohn‐Zentrums für europäisch‐jüdische Studien in Potsdam. Die zweite Schau zeigt »Jüdisches Leben in Mün‐
chen heute«. Diese wurde im Auftrag der IKG von Ira Ginzburg und Ellen Presser gestaltet. ikg

Fußball

»Wusste nicht, was Nazi‐Gruß ist«

Torwart des Première‐League‐Clubs Crystal Palace entgeht mit einer sehr besonderen Begründung einer Strafe

 16.04.2019

Ferdinand von Schirach

Die zweite Schuld

Der Autor stellt Studie über Raubkunst in seiner Familie vor – und fordert Nazi‐Nachkommen zu Transparenz auf

 12.04.2019

Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk

»Eine ganz neue Perspektive«

Wie junge Stipendiaten verschiedener Konfessionen und Bekenntnisse ihre Reise nach Jerusalem erlebten

von Johanna Korneli  09.04.2019