Kompakt

Ghettos erforscht

jerusalem Eine zweibändige Enzyklopädie der Ghettos während der Naziherrschaft ist von der Jerusalemer Schoa-Gedenkstätte Yad Vashem in sechs Jahren Forschungsarbeit geschaffen worden. Das Nachschlagewerk mit 250 Fotografien und 62 Landkarten soll am 13. Mai in New York vorgestellt werden. Darin sind alle von den Nazis und ihren Verbündeten in Europa eingerichteten Ghettos für Juden registriert. Der Enzyklopädie liegt eine DVD mit Filmaufnahmen aus der Zeit des Holocaust bei. Yad-Vashem-Direktor Avner Schalev erklärt: »In der Enzyklopädie wurden Informationen über die Lebensbedingungen, die Verwaltung und die Führung in den Ghettos gesammelt.« Dan Michmann, Chefhistoriker der Gedenkstätte, ergänzt: »Das Inventar von über 1.100 Ghettos bezeugt, dass sie nur für Juden geschaffen wurden und sich deshalb vom Konzept der Konzentrationslager unterscheiden.« In wissenschaftlichen Beiträgen werden die Organisation der Ghettos, die Institutionen und das Gemeinschaftsleben dargestellt. Ebenso sind Morde, Terror und Tötungskampagnen dokumentiert, der Widerstand im Untergrund und die Zahl der Überlebenden nach der Befreiung. ja

Diplomatie

Baerbock weist Lulas Holocaust-Vergleich zurück

Der brasilianische Präsident hatte die Bodenoffensive Israels mit dem Massenmord an Juden verglichen

 21.02.2024

Terror

Schweiz will Hamas für fünf Jahre verbieten

Betroffen sind auch mit der Terrorgruppe verwandte Organisationen

 21.02.2024

Krieg gegen den Terror

Neuer Fluchtaufruf Israels an Einwohner der Stadt Gaza

Zivilisten in den Vierteln Al-Saitun und Al-Turkman sollen sich sofort in den Süden begeben

 20.02.2024

Berlin

Gedenken an »Fabrik-Aktion« und Protest in der Rosenstraße

Dazu wird unter anderem Kultursenator Joe Chialo (CDU) erwartet

 20.02.2024

Facebook

Zuckerberg redet Apples Computer-Brille schlecht

Die Brille »Quest« seines eigenen Konzerns sei billiger und besser als das Apple-Äquivalent

 14.02.2024

Aufarbeitung

Landesarchiv stellt NS-Akten online

Es handelt sich um rund 2,5 Millionen gescannte Seiten mit Informationen zu zehntausenden Menschen, die vom NS-Staat als jüdisch oder »reichsfeindlich« verfolgt und ausgeplündert wurden

 13.02.2024

Nahost-Konflikt

Israel weist Forderung Borrells nach weniger Waffenlieferungen zurück

Wegen der vielen zivilen Opfer sieht sich Israel verstärkt internationaler Kritik ausgesetzt

 13.02.2024

Nahost

Merz setzt Israel-Reise fort

Der CDU-Chef gratulierte Benjamin Netanjahu zur Befreiung von zwei Geiseln in Rafah

 13.02.2024

Geiseln

»Viele Umarmungen und Tränen - nur wenige Worte«

Die Geretteten Fernando Merman und Luis Har sind bei recht guter Gesundheit

von Sabine Brandes  12.02.2024